Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

GBOL- German Barcode of Life

Tabs

Information

Beschreibung

"German Barcode of Life" ( GBOL ) ist ein vom BMBF gefördertes Projekt zur Inventarisierung und genetischen Charakterisierung der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands anhand von DNA-Barcodes. DNA-Barcoding ist eine kostengünstige, automatisierbare Methode zur zuverlässigen Artbestimmung.

Angesichts des anhaltenden Artensterbens und massiven globalen Wandels ist die Entwicklung eines leistungsfähigen Expertensystems zur schnelleren Artbestimmung eine dringende Aufgabe - hiervon hängen wichtige Forschungs- und Anwendungsbereiche ab, wie z.B. Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Ökologie, Medizin, Pharmazie. Voraussetzung hierfür ist die Entwicklung einer Labor- und IT-Infrastruktur zur Erstellung von Barcode-Referenzsequenzen in Verbindung mit photographisch dokumentierten Belegexemplaren und Biobank-Proben .

GBOL schafft dieses Expertensystem durch Ausbau der an deutschen Forschungsmuseen vorhandenen Strukturen und durch den Aufbau eines Netzwerks aus erfahrenen Artenkennern und Taxonomen, die sich an den notwendigen Aufsammlungen von Proben beteiligen.

Das ZFMK übernimmt Koordination und PR für das Netzwerk, entwickelt die zentrale Webseite/Datenbank und baut die " Barcode Factory " zum halbautomatisierten Durchsatz von Massenproben im Labor des ZFMK aus. Innerhalb der GBOL-Teilprojekte liegt der inhaltliche Schwerpunkt in Bonn auf Wirbeltieren, Käfern, Fliegen, Spinnen und etlichen weiteren Wirbellosen, sowie in Anwendungsstudien.

Ort

Ansprechpartner

GBOL Projektkoordination
FREDIE Projektkoordination
+49 228 9122-258
+49 228 9122-212
m [dot] geiger [at] leibniz-zfmk [dot] de