Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

  • DE
  • EN

Malwettbewerb 2017

Preisverleihung an die Gewinnerinnen & Gewinner des Malwettbewerbs 2017

Am Sonntag, den 9. Juli 2016 wurden im Hörsaal des Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Bonn – 13 stolze Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus Grundschulen in Bonn und der Region ausgezeichnet, die aus Sicht der Jury das diesjährige Thema „Die wunderbare Wasserwelt der Seen und Flüsse – was im und auf dem Wasser lebt“ am besten umgesetzt haben.

So eine fröhliche Veranstaltung erlebt auch Frau Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller selten. Als ehemalige Lehrerin ging ihr das Herz auf, als der Saal voller Kinder gespannt und stolz auf die feierliche Übergabe der Preise für ihre Bilder wartete. Für Helmut Stahl, neuer Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V., war es ein sehr lebendiger und anrührender Einstieg in die neuen Aufgaben. Das Thema „Die wunderbare Wasserwelt der Seen und Flüsse – was im und auf dem Wasser lebt“ haben die Grundschulkinder aus 135 Klassen lebendig und meisterhaft umgesetzt.

„Dieses Leben im, auf und unter Wasser konnte man sich dank der Persönlichkeit, die die Kinder ihren Tieren verliehen haben, viel besser vorstellen. Wenn dort auch miteinander gelacht und geredet wird, über Romantik, aber auch über das Lauern auf Beute oder wenn einfach Schönheit vorherrscht, dann weiß man auch, was es in Zukunft zu schützen gilt.“ kommentierte Birgit Rößle, Projektleiterin der Dr. Hans Riegel-Stiftung die ausgezeichneten Werke.

Mit großer Detailgenauigkeit haben die Kinder diese Welt gemalt. Der große, informative und wunderbar mithilfe des Wissenschaftlers Friedrich Wilhelm Miesen gestaltete Flyer von Manfred Tulke half wie jedes Jahr dabei. Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer brachten viel Engagement ein und 67 Klassen nahmen sich zudem die Zeit für die kostenlosen Führungen durch die neuen Flusslandschaften im Untergeschoss des Museum Koenig.

Petra Römer, Schulleiterin der Paul-Klee-Schule, bestätigte hinterher, dass sie die Teilnahme aller Klassen ihrer Schule befürwortet. Für sie ist es ein kleines Wunder, dass die Jury, ohne voneinander zu wissen, genau die Bilder der Kinder ausgewählt hat, für die sie sich auch diese Bestätigung gewünscht hatte. Auch bei der Integration der neu zugewanderten Kinder ist das gemeinsame künstlerische Tätigwerden und Kommunizieren hilfreich. Beim Malen können alle Kinder zeigen, was in ihnen steckt, die es in anderen Bereichen wegen Sprachbarrieren o. ä. noch schwieriger haben.

Birgit Rößle und Anne Kreuz von der Dr. Hans Riegel-Stiftung, die den Malwettbewerb mit der Alexander Koenig Gesellschaft e.V. und dem Museum Koenig zusammen ausrichten, würdigten jedes Bild auf kindgerechte Weise, so dass alle Kinder im Saal trotz der schwülen Hitze gespannt der Veranstaltung folgten. Jetzt freuen sich die 13 Gewinnerinnen und Gewinner über ihre Preise (ein Wissensquiz zum Leben in Flüssen und Seen sowie einen Frosch als Stofftier) und vor allem auf den Kreativ-Workshop mit dem Künstler und Kunstpädagogen Karlheinz Witzig. Die Schulklassen der Prämierten erhielten für ihr gemeinsames Engagement einen Rucksack zur Naturerforschung: mit Entdeckerset, Mikroskop und Lupen.

Schon nach dem Schlusswort äußerten die Kinder die Frage, zu welchem Thema sie denn nächstes Jahr malen dürfen. Bei der Antwort „Schmetterlinge“ komponierten die Kinder schon begeistert im Kopf ihre nächsten Kunstwerke. Aber zunächst können bis Oktober die 60 ausgewählten Bilder in der Cafeteria des Museum Koenig bewundert werden. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Bonn und natürlich auch darüber hinaus herzlich eingeladen!

Rechtzeitig zum neuen Jahr können die Kalender – dieses Mal im größeren Format – wieder im Büro des Generalanzeigers gekauft werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an: Birgit Rößle, Projektleiterin Dr. Hans Riegel-Stiftung, Tel. +49 (0) 228 - 227 447 16, E-Mail: birgit [dot] roessle [at] hans-riegel-stiftung [dot] com

Die Alexander Koenig Gesellschaft & die Dr. Hans Riegel-Stiftung

Preisträger sind: Leandra Bahrouz, Lukas Dolf, Remas Elrahabi, Lilly Geikowski, Shayan Kalari, Frederik Kramer, Maja Oeltz, Jeremy Petrov, Nourah Salem, Lara Maria Saftescu, Noah Schliwinski, Nike Schmidt, Jonathan Weinz

Für die Ausstellung wurden außerdem ausgewählt: Mohammad Al Jalaby, Giulia Alicata, Dunja Arfaoui, Daria Barbu, Mai Candela Pscolla Esteve, Iwan Dragin, Finn Dreeser, Julia Luna Engler, Marie-Khandro Everding, Alyssa Maria Friesen, Marie Frost, Emily Fuhrmann, Idal Göktas, Mika Gutberlet und Youness Al Horda, Meriam Haloui, Emilia Hartmann, Lisa Hauke und Alishia Lutze, David Henseler, Luise Hoffmann, Adrian Muna Humphrey, Lena Anna Klein, Lucy Klütsch, Sam Kodjo, Lena Kolvenbach, Moritz Ludwig, David Meier, Marcel Miller, Ridwan Abdifita Mohamed, Maximilian Müller, Tube Nur, Joshua Petrov, Conrad Rohr, Timo Röhrig, Nadeshda Schmid und Zara Koc, Paul Schnieders und Jan Shikani, Vincent Stavrev, Ben Stöber, Maria Strecker, Hicham Telmsahi, Nikita Walsdorf, Emily Wiegel, Margarita Wiegel, Sophia Wittig und Salome Reul, Max Wolter, Emilia Wuppermann, Abdullah Zelfani, Anita Zodoueh-Hali

Sonderpreis Dr. Hans-Riegel-Stiftung: „Unterwasserkästen" der Klassen 4a und 4b der GGS Stallberg in Siegburg

Sonderpreis der Alexander-Koenig-Gesellschaft: Dreidimensionale Laubsäge-Objekte Rheinschule in Bonn – Beuel, Katharina Schmierer, Klasse 4a und Lennard Fried, Klasse 4b  

Ausstellung

Die Ausstellung ist bis zum 20. Oktober 2017 im Café des Museums an allen Tagen, an denen das Museum geöffnet hat, zu sehen.

 

 

 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle der AKG
+49 228 9122-280
+49 228 9122-212
akg [at] leibniz-zfmk [dot] de

Preisträger des Malwettbewerbes 2017