Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Malwettbewerb 2018

Abholung der Bilder:

Die Ausstellung der prämierten Bilder des Malwettbewerbes endet demnächst. Die Bilder können ab dem 23. Oktober bis zum 4. November zu den Öffnungszeiten (Di bis So: 10:00 bis 18:00 Uhr, Mi: bis 21:00 Uhr, Mo geschlossen) des Museum Koenig an der Kasse abgeholt werden. Zu jedem Bild erhalten die Künstler kostenlos den neuen Kalender "Malwettbewerb 2019", den sie an der Kasse bekommen.

Weitere Kalender können an der Museumskasse für 5,00 Euro erworben werden.

Preisverleihung an die Gewinnerinnen & Gewinner des Malwettbewerbs „Natur beflügelt 2018“

Die Alexander-Koenig-Gesellschaft und die Dr. Hans Riegel-Stiftung zeichneten am Sonntag, 17. Juni 2018 im Hörsaal des Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Bonn –13 stolze Nachwuchskünstler aus, die das diesjährige Thema „… es fliegt ein bunter Schmetterling“ besonders toll umsetzten.

Am Malwettbewerb beteiligten sich in diesem Jahr 153 Klassen von 67 Schulen aus Bonn und der Region einschließlich des nördlichen Teils von Rheinland-Pfalz. Die Jury-Mitglieder hatten die schwierige Aufgabe aus den 3.479 eingesandten Bildern zunächst 60 Kunstwerke für die Ausstellung im Café des Museum Koenig auszuwählen, um dann aus dieser Auswahl 13 Bilder für die Prämierung auszusuchen.

Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung, war begeistert von der wiederum großen Resonanz des Wettbewerbs und den farbenfrohen, kreativen Kunstwerken, die die Grundschülerinnen und Grundschüler in diesem Jahr schufen.

Gemeinsam mit ihr dankte Helmut Stahl, Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V., Kindern, Eltern und speziell den Lehrerinnen und Lehrern, die engagiert am Erfolg des Wettbewerbs mitwirkten: „Eine großartige Leistung, die sich in der Schönheit der Bilder spiegelt.“

Mit großer Detailgenauigkeit haben die Kinder die Welt der Schmetterlinge gemalt. Der große, informative und wunderbar mithilfe des ehemaligen Beueler Bezirksbürgermeisters und Schmetterlingskenners Wolfgang Hürter gestaltete Flyer von Manfred Tulke half wie jedes Jahr dabei. Außerdem profitierten zahlreiche Klassen von kostenlosen Führungen durch das Museum Koenig.

Die 13 Preisträgerinnen und Preisträger erhielten alle die gleichen Preise: einen Kreativ-Workshop mit dem Kunstpädagogen Karlheinz Witzig, ein Buch über Schmetterlinge und einen Gutschein für eine Familien-Eintrittskarte für den Garten der Schmetterlinge im Schlosspark des Schlosses Sayn, welcher dank der diesjährigen Kooperation mit dem Garten der Schmetterlinge ermöglicht wurde. Die Schulklassen der Prämierten erhielten für ihr gemeinsames Engagement einen Koffer mit einem Klassensatz Becherlupen und eine Box mit Bestimmungskarten für heimische Insekten & Spinnen.

Bis zum 21. Oktober können die 60 ausgewählten Bilder im Café des Museum Koenig bewundert werden. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Bonn und natürlich auch darüber hinaus herzlich eingeladen.

Ab Herbst kann der Jahreskalender 2019 mit den 13 prämierten Bildern wieder im Büro des Generalanzeigers und an der Kasse des Museum Koenig gekauft werden.

Die Preisträger sind: Johann Buchholz, Nisa Nur Camli, Sarah Everink, Thalia Frick, Justus Grothues, Finia Kallergis, Philipp Kuhn, Lukas Majores, Maya Mendoza, Isabella Middendorf, Carolin Raimann, Kaan Ulutas, Selena Vera-Waldow

Für die Ausstellung wurden außerdem ausgewählt: Whitney Aidoo, Sara Atas, Rama Beyk, Ella Bornemann, Salsabil Botrahi, Emma Bühlmeier, Valeria Emanuilova, Tim Enders, Ewan Erbert, Victoria Felser, Jonas Finley, Ciara Graham, Mariah Hanita, Carla Hartkopf, Anna Hauptmeier, Marlene Henkel, Marla Kolossa, Emilia Korzunowicz, Isabelle Lehmler, Ilona Manakova, Mohammad Mustafa, Mail-Damai Nasution, Dima Nofal, Gresa Omuri, Steffi Prapakaran, Celina Puskaric, Fatjola Rexhaj, Michelle Rieck, Evelyn Rieht, Ronja Rondot, Emma Rother, Lidia Rzepinski, Damon Schepp, Finja Schmitt, Johannes Schuster, Laura Seidl, Emil Simons, Klara Singh, Ömer Sönmez, Amélie Stroß, Delnaz Suleiman, Carolina Szargut, Emmylou Tönnies, Robert Varga, Finn Weigt, Endeshaw Wilms, Mascha Zudairova

Der Sonderpreis der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. geht an die OGGS am Pleiser Wald in Sankt Augustin für die Gemeinschaftsarbeit der Drachenklasse. Der Sonderpreis der Dr. Hans Riegel-Stiftung geht an die Astrid-Lindgren-Schule in Bonn für die Werke der Klassen 4a und 4b. Zwei weitere Sonderpreise, wurden in diesem Jahr von Einzelpersonen gestiftet. Manfred Tulke übergab einen Sonderpreis an die Einzelarbeit von Helena Seifert. Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele stiftete einen Preis für das Einzelwerk von Leonardo Mustafova.