Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Photomikrographie

Was ist Photomikrographie?

Photomikrographie bezeichnet das Photographieren durch ein Mikroskop. Spezielle Setups verfügen meist über eine leistungsstarke Digitalkamera, die auf ein klassisches Mikroskop oder Binokular montiert wird. Alternativ exisitieren auch rein digitale Geräte auf denen das Bild direkt auf einem Monitor angezeigt wird. Aufgrund der hohen Vergrößerung haben die aufgenommenen Bilder einen sehr kleinen Schärfebereich. Daher werden viele Aufnahmen in verschiedenen Ebenen gemacht und anschließend mit spezieller Software zu einem scharfen BIld zusammengesetzt.

Welche Apparaturen stehen am ZFMK zur Verfügung?

Das ZFMK verfügt über mehrere photomikrographische Anlagen wie ein Microptics Kamera System, ein Keyence VHX 2000 oder ein Leica Imager Z2m.

Wofür wird Photomikrographie am ZFMK eingesetzt?

Photomikrographie kommt in vielen Bereichen der morphologischen Forschung zum Einsatz. Es ist ein integraler Bestandteil der Taxonomie sowie von morphologischen Beschreibungen von Organismen oder Körperteilen. Desweiteren spielt sie eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung von Sammlungsmaterial.