Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

GBOL III untersucht „Dark Taxa“

Neues Großprojekt zur Erforschung von Deutschlands unbekannter Biodiversität gestartet

08.07.2020

Mit einer Förderung von 5,3 Millionen Euro sollen insbesondere zwei kaum bearbeitete Tiergruppen in Deutschland erfasst werden, über deren Arten man nahezu nichts weiß. Da das Wissen um diese Arten im Dunklen liegt, werden sie Dark Taxa genannt. Es handelt sich um Mücken und parasitoide Wespen, die etwa ein Viertel aller heimischen Tierarten umfassen. Ziele sind, Bestimmungsschlüssel zu erstellen, die DNA der Tiere im Labor zu sequenzieren und den CO1 Barcode in einer der Allgemeinheit zugänglichen Datenbank zu hinterlegen. Erklärtes Ziel von GBOL III: Dark Taxa ist es nun, die Kenntnis in diesen Gruppen deutlich zu erhöhen und sie damit zugänglich zu machen für Biodiversitätsforschung, Naturschutz, und andere biologische Forschung wie etwa die Ökologie oder die angewandte Entomologie. Das Projekt unter der Federführung des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere läuft seit dem 01.07.2020 und wird über 42 Monate vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

GBOL-Koordination
+49 228 9122-372
+49 228 9122-212
v.rduch [at] leibniz-zfmk.de

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de