Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung zum Fotowettbewerb "Kleine Lebewesen ganz groß – Insekten und Spinnen der Region"

14.12.2016


Die Preisverleihung im Rahmen des Fotowettbewerbes "Kleine Lebewesen ganz groß – Insekten und Spinnen der Region" der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG) und die Eröffnung der Ausstellung der Gewinnerbilder fand am 14. Dezember um 17.00 Uhr im Hörsaal des Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere statt.

Kleine Lebewesen ganz groß – Insekten und Spinnen der Region - unter diesem Titel stand der Ausschreibung des Fotowettbewerbes 2016 der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. Die Jury hat entschieden und 60 herausragende Bilder prämiert.

Prof. Dr. Wolfgang Böhme, Vizepräsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft begrüßte die über 130 anwesenden Gäste.

„Wie schwer es ist, bei so winzigen, quicklebendigen und quirligen Motiven zum rechten Zeit auf den Auslöser drücken zu können, kenne ich aus eigener Erfahrung“ meinte Andreas Domschke,  Vorstandsmitglied der AKG und Initiator des Wettbewerbs und machte damit die besondere Herausforderung deutlich. Er dankte allen Helfern, ohne die die Ausstellung nicht möglich gewesen wäre, insbesondere Julia Herder, Manfred Tulke und den MitarbeiterInnen der Ausstellungsabteilung des Museums.

Professor Dr. Wolfgang Boehme, Vizepräsident der AKG, erläuterte die Bedeutung der Aktivitäten der AKG für die Bildungsarbeit des Museums. Der Fotowettbewerb ist nur eines von vielen Angeboten, die der Verein ermöglicht. Böhme identifizierte alle Lebewesen der Gewinnerbilder  humorvoll sowie wissenschaftlich korrekt und machte die faszinierende Genauigkeit deutlich. „Mal ist auf den Bildern die Äderung eines Schmetterlings von beeindruckender Schönheit, mal sind die Fächer der Antennen eines Mistkäfers in besonderer Präzision abgebildet“ wies er auf die besondere Hochwertigkeit der Aufnahmen hin.

Mehr als 170 Teilnehmer haben über 400 Bilder eingesandt.  

Weitere Informationen

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de