The Zoological Research Museum Alexander Koenig

is a research museum of the Leibniz Association

Job offerings

 

PhD student position (TV-L E13, 65%)

 

“Evolution of Ninetinae spiders”

The Zoological Research Museum Alexander Koenig in Bonn (ZFMK) invites applications for a 3-year PhD position starting between Nov. 2019 and Jan. 2020.

The position is part of the project "Short-legged daddy longlegs: An integrative and comprehensive approach to unravel the evolution of the enigmatic spiders of the daddy longlegs subfamily Ninetinae (Araneae: Pholcidae)”. The interdisciplinary joint research of seven partner institutes[1] is led by the Zoological Research Museum Koenig and funded for 3 years by the German Research Foundation (DFG, HU980/12-1). The focus of this project is on an enigmatic group of spiders that we aim to study with a variety of approaches, applying a wide range of traditional and cutting-edge methods in Systematics and Evolution, Biogeography, and Evolutionary Morphology and Biology.

We seek an enthusiastic and highly motivated candidate to cover much of the molecular work and phylogenetic data analysis in this project. He/she will work in the Center for Molecular Biodiversity Research at the ZFMK in Bonn, in close cooperation with Dr Lars Podsiadlowski at ZFMK and with Dr Dimitar Dimitrov (Norway).

The main task of the PhD student is to do laboratory work (DNA isolation, PCR, anchored hybrid enrichment), bioinformatic processing of the sequence data and phylogenetic analysis of the resulting datasets. Basic experience of molecular lab techniques and bioinformatic skills in handling of large scale sequence data are a prerequisite. The candidate is expected to acquire and develop new skills, but we welcome prior knowledge in theory and methods of molecular phylogenetic approaches. The candidate should have a Master’s degree in biology or a related discipline. The candidate should be highly motivated and with a strong enthusiasm for biodiversity and phylogenetics.

The Zoological Research Museum Alexander Koenig (ZFMK) is one of three natural history research museums in the Leibniz Association and a lead institute in the documentation, research, and interpretation of animal biodiversity. The combination of classical museum work and various cutting-edge approaches with a modern molecular laboratory at the Center for Molecular Biodiversity Research and a state-of-the-art high-performance computing cluster offers a highly motivating and stimulating research environment. For more information about the museum see http://www.zfmk.de.

Applications should include:

  1. Letter of motivation (relevant skills, experience and research interests)
  2. Curriculum vitae
  3. Official BSc and/ or MSc certificates
  4. Contact details of two (ideally academic) references

The ZFMK advocates gender equality and women are therefore strongly encouraged to apply. Equally qualified severely handicapped applicants will be given preference.

Please submit your application electronically as a single PDF file until August 31, 2019 to Mrs. Heike Lenz: h.lenz [at] leibniz-zfmk.de

Questions concerning the project in general may be directed to Dr Bernhard Huber (b.huber [at] leibniz-zfmk.de), those on planned molecular methodology to Dr Lars Podsiadlowski (lars [at] cgae.de).

[1] Partners are the Zoological Research Museum Koenig, Bonn; Zoologisches Museum der Universität Greifswald; Universidade Federal de Minas Gerais, Brazil; Universidade Federal do Piauí, Brazil; Universidad Nacional de Cordoba, Argentina; Instituto de Biología UNAM, Tlaxcala, Mexico; Natural History Museum, University of Bergen, Norway.

_____________________________________

Text only available in German.

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, Stiftung des öffentlichen Rechts,  sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf zwei Jahre nach TzBfG mit dem Ziel der Entfristung, einen vollzeitbeschäftigten

Tierpfleger (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Durchführung der Aquarien-/Terrarienpflege und -hygiene.
  • Wartung, Planung und Ergänzung von Aquarien- und Gehegeeinrichtungen inklusive geeigneter technischer Ausstattung.
  • Überwachung der Tierbestände / Erfüllung der Dokumentationspflicht (Artenschutz).
  • Überwachung und Wartung der Aquarien- und Terrarientechnik.
  • Individuelle Fütterung, einschließlich Aufzucht und Futterbeschaffung.
  • Logistische Unterstützung von Forschungsvorhaben/Studentenprojekten.

Ihr Anforderungsprofil

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung nach dem Berufsbild Tierpfleger    Fachrichtung Zoo oder eine vergleichbare Ausbildung mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen oder ähnliche nachgewiesene berufliche Qualifikationen.
  • Fundiertes Fachwissen und mehrjährige Erfahrung im Bereich Aquaristik und Terraristik.
  • Fundiertes Fachwissen im Bereich „Mindestanforderungen an die Haltung von Wirbeltieren“, Dokumentationspflicht und Artenschutz.
  • Gute Kenntnisse in MS Office.
  • Kooperations- und Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Serviceorientierung.
  • Überdurchschnittliche Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Übernahme von Feiertags- und regelmäßigen Wochenenddiensten.
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick.
  • Selbstständige Arbeitsweise.
  • Gute Englischkenntnisse.
  • Freundliches Auftreten.
  • Führerschein der Klasse B (PKW).

Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L und kann bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis zur TV-L E 6 erfolgen.

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.09.2019 vorzugsweise per Email oder in schriftlicher Form an: s.middelhoff [at] leibniz-zfmk.de bzw. Stiftung  Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. H. Frau Sandra Middelhoff, Adenauerallee 160, 53113 Bonn.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag der Bewerbung beiliegt.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
https://www.zfmk.de/de

_____________________________________

Ausschreibung des

Margarethe-Koenig-Preises

am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig

Der Margarethe-Koenig-Preis ist eine Auszeichnung zur Förderung weiblicher Nachwuchswissenschaftler des Museums Koenig kurz nach der Promotion. Er wird als Anstellung vergeben (TV-L 13), die auf 12 Monate befristet ist, und soll als „Sprungbrett“ für die weitere wissenschaftliche Karriere dienen. Der Preis kann auch familienfreundlich als Halbtagsbeschäftigung für 2 Jahre genutzt werden.

Der Förderungszeitraum des Margarethe-Koenig-Preises soll zur Anfertigung von Publikationen, der Einwerbung von Drittmitteln, sowie der Teilnahme an Tagungen und Workshops genutzt werden. Der Preis umfasst keine Forschungsmittel. Die Preisträgerin wird durch eine Mentorin am Haus begleitet.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Die Promotionsprüfung darf nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.
  • Die Dissertation muss zumindest für das Promotionsverfahren eingereicht sein. Die Förderung kann erst nach erfolgreicher Promotionsprüfung erfolgen.
  • Das Alter der Bewerberin darf nur in Ausnahmefällen 35 Jahre überschreiten.
  • Bewerberinnen müssen mit dem Preis in Bonn am ZFMK arbeiten.
  • Bewerberinnen müssen ein Forschungskonzept für ein Jahr vorlegen. Die Forschung sollte sammlungsbezogen sein, bzw. die am ZFMK gebotene Infrastruktur und Labore nutzen (s. ZFMK Webseite: www.zfmk.de zu Sammlungen der Abteilungen Arthropoda und Vertebrata, der Biobank, des Biohistoricums, und der weiteren Forschungseinrichtungen).

Auswahlverfahren

Die Auswahlkommission besteht aus vier promovierten Wissenschaftlern/ -innen des ZFMK, die zwei externe Gutachten berücksichtigen. Der Betreuer/die Betreuerin der Dissertation ist nicht als Mitglied der Auswahlkommission vorgesehen.

Bei gleicher Eignung haben Bewerberinnen des ZFMK Vorrang.

Bewerbungsunterlagen

Die auf Deutsch oder Englisch verfasste Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Lebenslauf incl. vollständiger Publikationsliste.
  • Exemplar der Dissertation (bitte als pdf).
  • Bis zu drei ausgewählte Publikationen als PDF.
  • Konzept für ein Forschungsvorhaben am ZFMK über ein Jahr.
  • Erklärung, wie der Preis die eigene wissenschaftliche Laufbahn fördern könnte.

Es ist nicht möglich, den Preis parallel zu einer bestehenden Anstellung in Anspruch zu nehmen. Bei einer während der Förderung erfolgten Einstellung stoppt die Förderung im darauffolgenden Monat.

Es wird erwartet, dass die Preisträgerin über den Fortgang ihrer Arbeiten spätestens vor Ablauf der Förderperiode am ZFMK berichtet.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung fristgerecht bis zum 20.9.2019 an folgende Adresse:

Margarethe-Koenig-Preis
- Auswahlkommission -
Zoologisches Forschungsmuseum A. Koenig
Adenauerallee 160
53113 Bonn

(h.waegele [at] leibniz-zfmk.de)

Hintergrundinformation:

Das ZFMK kann sich in seiner eigenen Geschichte auf eine hervorragende Frau berufen, die, ohne sich je selbst in den Vordergrund gedrängt zu haben, Großes für das Museum, für die Forschungsexpeditionen ihres Mannes und deren Auswertung und damit auch für die Forschung insgesamt, geleistet hat. Margarethe Koenig (geb. Westphal, 1865-1943) stand nach ihrer Heirat mit Alexander Koenig im Jahr 1884 insgesamt 56 Jahre an der Seite ihres Mannes und begleitete ihn auf fast allen seinen ausgedehnten und häufig gefährlichen Forschungsreisen. Sie führte auf den Forschungsreisen sorgfältig Tagebuch und verfasste zahlreiche Schriften über die Reisen, die teilweise aber in den Weltkriegen verloren gingen. Die Leistungen dieser besonderen Frauenpersönlichkeit werden mit dem der Frauenförderung gewidmeten Margarethe Koenig-Preis des ZFMK gewürdigt.

____________________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut Biodiversität der Tiere in Bonn, (ZFMK) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre nach TzBfG mit dem Ziel der Entfristung, in Vollzeitbeschäftigung einen

Technischen Mitarbeiter für Ausstellungsmedien (m/w/d)

Für die Ausstellungen am ZFMK suchen wir eine/n aufmerksame/n und engagierte/n Mitarbeiter/in, die/der die Kontrolle und Verantwortung für die Funktionsfähigkeit der installierten Ausstellungstechnik, insbesondere der Multimedia-Angebote, übernimmt.

 Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • Kontrolle und Dokumentation der Funktionsfähigkeit und anschließende Koordination der Instandsetzung der gesamten Ausstellungstechnik mit dem Ziel eines störungsfreien Ausstellungsangebots.
  • Wartung, Fehlerfindung und Reparatur der interaktiven und multimedialen Ausstellungselemente (z. B. Touchanwendungen, computerbasierte Stationen,  Hör- und Filmstationen, Beamer, ggf. kleinere elektronische Schaltungen in Funktionsmodellen) – in Eigenleistung, in Kooperation mit den Hauswerkstätten oder durch Beauftragung externer Firmen. Anschließende Funktionsprüfungen als Qualitätssicherung vor dem Wiedereinbau sind Teil der Aufgaben.
  • Mitentwicklung (Weiterentwicklung, Neukonzeption) und anschließende Umsetzung von Multimedia- und Funktionsmodulen, gemeinsam mit den Ausstellungsplanern.
  • Entwurf von Ausschreibungstexten, Auswahl von Produkten und technische Bewertung von Angeboten im Bereich Medien-, Veranstaltungs- und Präsentationstechnik.
  • Wartung und technische Betreuung der Medientechnik u.a. in Konferenzräumen und im Hörsaal des ZFMK.
  • Erstellung und Postproduktion von Inhalten für Multimedia-Ausstellungselemente (z. B. Adobe Premiere).

Für die Durchführung der Aufgaben erwarten wir:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung, ein Studium oder eine gleichwertige nachgewiesene Qualifikation (z. B. durch Berufserfahrung) im Bereich Medientechnik oder einem vergleichbaren Berufsfeld.
  • Berufserfahrung ist erwünscht, insbesondere in einem vergleichbaren Anwendungsumfeld.
  • Ein fundiertes Wissen über Multimedia-Hardware, -software, technische Zusammenhänge und Erfahrung mit Anwendungen zur digitalen Audio-/ Videobearbeitung.
  • Eine verantwortungsvolle Einstellung, systematisches, gewissenhaftes, sorgfältiges und selbständiges Arbeiten. Freude an der Erarbeitung kreativer Lösungen und Umsetzungen von Aufgabenstellungen.
  • Hohes Engagement , Motivation und Flexibilität, auch bei projektbezogenem Arbeiten mit Endtermin (z. B. Ausstellungseröffnungen). Zudem die Fähigkeit und Bereitschaft zur integrativen Zusammenarbeit in einem Team bei hoher Eigeninitiative.

Die nach den tariflichen Reglungen des öffentlichen Dienstes (TV-L) angelegte Ganztagsstelle ist in der Ausstellungsabteilung angesiedelt. Die Stelle wird je nach Qualifikation des Bewerbers bis zu TV-L E 8 vergütet.

Neben einer spannenden, abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 01.09.2019 zu Händen Frau Middelhoff an die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseums Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Adenauerallee 160, 53113 Bonn oder in Textform an: S.Middelhoff [at] leibniz-zfmk.de.

Bewerbungen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag der Bewerbung beiliegt.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter http://www.zfmk.de.

Contact person

Personnel Office
+49 228 9122-203
+49 228 9122-212
h.lenz [at] zfmk.de

Confirmation of Receipt

Please note that we confirm the receipt of each application to avoid technical errors or misunderstandings.

If you have not received confirmation, don't hesitate to contact us.