Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Die klimatischen Höhenstufen Kolumbiens – von tropischen Küsten bis zu den Eisgipfeln der Anden

Termin: 
Fr, 25.09.2015 - 18:00 Uhr
Ort: 
Hörsaal
Veranstaltungsart: 
Vortrag
Zielgruppe: 
Erwachsene
Dauer / Preis: 
90 Minuten: 
Eintritt frei
Leitung: 
Deutsch-Kolumbianischer Freundeskreis e.V.
Vortragende / Vortragender: 
Dr. Reinhard Kaufmann

Uns allen ist die Abfolge der globalen Klimagürtel geläufig, von den Tropen, über die Subtro­pen und gemäßigten Breiten bis zu den Polargebieten. Weniger bekannt dürfte vielen sein, dass diese Klimazonierung gleichsam in die Vertikale aufgerichtet in tropischen Hochgebir­gen wiederzufinden ist. So auch in Kolumbien, dessen Landesnatur geprägt ist von den bis zu fast 6.000 m Höhe aufsteigenden Gebirgsketten der Anden. Im Zusammenspiel mit der geographischen Lage in den inneren Tropen kommt es hier zur geradezu beispielhaften Ausprägung der von Alexander von Humboldt erstmals beschriebenen klimatischen Höhen­stufen, die eine der Voraussetzungen für die hohe Biodiversität Kolumbiens sind. Anhand von Lichtbildern werden ihre unterschiedlichen klimatischen Bedingungen und natürlichen Vegetationsformationen sowie deren Folgen für die Erschließung und Nutzung des Landes durch den Menschen erläutert. Im Vortrag werden auch die charakteristischen Unterschiede des Klimas der tropischen und gemäßigten Breiten erläutert.

Der Referent hat Naturwissenschaften studiert und vor längerer Zeit für die Universität Gie­ßen eine Forschungsstation an der karibischen Küste Kolumbiens aufgebaut und geleitet. Im Ruhestand war er mehrere Jahre als ehrenamtlicher Kulturdezernent der Stadt Gießen tätig.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Kolumbianischer Freundeskreis e.V.

Eintritt frei!
 

Angebote

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
 
8
 
9
 
 
 
12
 
13
 
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
 
29
 
30