Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnitzgemeinschaft

Pressemitteilungen

[28.09.2016] Wer hätte das gedacht: Die Steppenzebras im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) in Bonn haben Nachwuchs bekommen! Ein kleines Fohlen liegt seit dem 28.9.2016 neben seiner „Adoptivfamilie“ in der Savanne. Der kleine Kerl hat eine weite Reise hinter sich, denn geboren wurde er im Korkeasaari Zoo in Helsinki vor über 45 Jahren.
[mehr]
[13.09.2016] Erstmaliger Brutnachweis des Zwergsägers in Deutschland unterstützt durch DNA Barcoding von Geweberesten der Eischale
[mehr]
[26.08.2016] Den Titel „ausgezeichnetes Projekt UN – Dekade biologische Vielfalt 2016“ hat Dr. Christiane Paulus, Leiterin der Unterabteilung Naturschutz im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), am 26. August an das Verbundprojekt „German Barcode of Life (GBOL) im Namen der Geschäftsstelle der UN-Dekade verliehen. Diese Würdigung erhielt das Projekt, dessen Koordination und Leitung durch das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut der für Biodiversität der Tiere in Bonn erfolgt, für seine besonderen Leistungen im Rahmen eines qualitativen und nachhaltigen Forschungsansatzes.
[mehr]
[22.08.2016] Unter dem Thema: "Tierwelten. Kleine Lebewesen ganz groß. Die Insekten und Spinnen der Region" laden die Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. und das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere Menschen ein, ambitionierte, originelle Tierfotos zum oben genannten Thema einzureichen. Einsendeschluss: 31.10.2016
[mehr]
[08.07.2016] Heute wurde es in einem Pressegespräch in der Regenwald-Ausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut in Bonn in Anwesenheit der beiden Botschafter für die UN-Dekade der biologischen Vielfalt für Biodiversität offiziell verkündet: Shary Reeves (TV-Moderatorin und Schauspielerin) und Ralph Caspers (TV-Moderator und Autor) übernehmen die Schirmherrschaft für Puzzle-Aktion zur Unterstützung der Finanzierung des zweiten Teils der Regenwald-Ausstellung im ZFMK.
[mehr]
[06.07.2016] Seiner „Leidenschaft“, der Tierbeobachtung, ging Wolfgang Hartwig auf vielfältige Weise nach, und sie kommt neben seinem Beruf in unterschiedlicher Form zum Ausdruck:in gemalten Bildern, in der Illustration von Vogelbüchern renommierter Verlage (u.a. COLLINS Field Guide) sowie in Briefmarken, die er für verschiedene Länder gestaltete.
[mehr]
[23.06.2016] Reeves und Caspers, bekannt aus der WDR Sendung "Wissen mach Ah!" sind die Schirmherren der neuen Aktion der AKG. Nach der Fertigstellung des Ausstellungsbereichs „Regenwald – Schatzkammer des Lebens“ - Bereich „Unterholz“ soll mit dem Regenwald-Puzzle der zweite Teil der Regenwald-Ausstellung, das "Kronendach" finanziert werden. Wir laden Journalistinnen und Journalisten zum Pressegespräch mit der Schirmherrin und dem Schirmherrn am 08. Juli 2016 um 11 Uhr ein.
[mehr]
[15.06.2016] Die Tagung beginnt am Donnerstag, 16. Juni 2016,um 19 Uhr mit dem öffentlichen Hauptvortrag "Kunst und Wissenschaft: Zwei Ansichten eines Objektes" von Prof. Dr. Konrad Schmutz im Hörsaal des Museums Koenig (hierzu haben Sie schon einen Text erhalten). Vor dem Vortrag stehen Ihnenab 18:30 Uhr Dr. Katharina Schmidt-Loske (Leiterin des Biohistoricums des ZFMKs)und Prof. Dr. Michael Schmidt (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald) als Mitorganisatoren der Tagung Ihren Fragen Rede und Antwort. Die Tagung endet am Sonntag um 12 Uhr mit einem Schlusswort von Prof. Dr.
[mehr]
[03.06.2016] Der Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft, Dr. Uwe Schäkel, würdigte in seiner Laudatio die besonderen Verdienste Frank Asbecks für das Museum Koenig, die AKG vor allem für die gerade eröffnete Regenwald-Ausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) in Bonn. So ist Asbeck seit zehn Jahren Vorsitzender des Kuratoriums der Fördergesellschaft AKG.
[mehr]
[31.05.2016] In Kooperation mit einem internationalen Forscherteam haben deutsche Wissenschaftler den Einfluss des Klimawandels auf die globale Verbreitung des afrikanischen Krallenfroschs Xenopus laevis untersucht. Mit Hilfe mathematischer Modelle stellten die Forscher fest, dass eine Vergrößerung europäischer Populationen durch die prognostizierten Änderungen des Klimas wahrscheinlich ist. Die Studie hierzu wurde jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Plos One veröffentlicht.
[mehr]

Seiten

Pressemitteilungen filtern

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s [dot] heine [at] leibniz-zfmk [dot] de

Presseverteiler

Möchten Sie von uns mit Presseinformationen zum Museum Koenig versorgt werden?