Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

  • DE
  • EN

Jetzt ist es offiziell: Shary Reeves und Ralph Caspers übernehmen die Schirmherrschaft für Puzzle-Aktion

Druckversion
08.07.2016
(Bonn, 08.07.2016) Heute wurde es in einem Pressegespräch in der Regenwald-Ausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut in Bonn in Anwesenheit der beiden Botschafter für die UN-Dekade der biologischen Vielfalt für Biodiversität offiziell verkündet: Shary Reeves (TV-Moderatorin und Schauspielerin) und Ralph Caspers (TV-Moderator und Autor) übernehmen die Schirmherrschaft für Puzzle-Aktion zur Unterstützung der Finanzierung des zweiten Teils der Regenwald-Ausstellung im ZFMK.

Es sei wichtig, weiße Flecken der Erde zu erforschen sowie sichtbar zu machen und z.B. bislang unbekannte Schätze der Erde aufzuspüren. Die bei einer Expedition nach Gabun neu entdeckten und im ersten Teil der Ausstellung gezeigten Arten seien ein gutes Beispiel dafür, dass dies auch für die Allgemeinheit möglich sei, meinten Reeves und Caspers. Reeves ergänzte, dass das Puzzlestück ein gutes Sinnbild sei für Regionen, in denen unbedingt noch etwas zu tun sei.

Prof. Dr. Wolfgang Wägele, Direktor am ZFMK, dankte dem Präsidenten der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V., Dr.Uwe Schäkel, für sein stetes Engagement. Er habe die Ausstellung zum Topthema der AKG auserkoren und ermöglicht, dass der erste Teil der Ausstellung so phantastisch geworden sei. „Wir versuchen mit dem weiteren Ausbau des Ausstellungskonzepts „Unser blauer Planet – Leben im Netzwerk“ das Alleinstellungsmerkmal der Ausstellungen weiter zu stärken, indem auch der zweite Teil der Regenwald-Ausstellung mit großartigen und lebensnahen Inszenierungen des Lebensraumes dargestellt wird“. „Wir gehen damit ganz neue Wege, die unseren Besuchern die Fragilität der Biodiversität vor Augen zu führen“ ergänzte Wägele.

Mit dem Regenwald-Puzzle soll der zweite Teil der Regenwald-Ausstellung im ZFMK, das "Kronendach" finanziert werden. Ohne dieses "Kronendach“ ist die Darstellung des Ökosystems Regenwald nicht komplett. Wie schon der bereits fertig gestellte erste Ausstellungsteil "Unterholz" soll auch das "Kronendach" mit der gleichen Akribie einen afrikanischen Tieflandregenwald abbilden. Im Unterholz wurden z.B. ca. 35.000 Blätter von Hand gestaltet, um ein Höchstmaß an Authentizität zu erreichen. Für das noch komplexere "Kronendach" rechnen das ZFMK und die AKG  mit noch höherem Aufwand. Denn das "Kronendach" gilt als der artenreichste Lebensraum der Erde. Dieses darzustellen wird die Aufgabe der kommenden Jahre sein.  Auch dafür sind, wie beim "Unterholz", eine aufwändige Lebensraum-Inszenierung und multimediale Ausstellungsstationen geplant, durch die die Besucher sich  interaktiv durch diesen Lebensraum bewegen und eine Fülle von Informationen abrufen können.

Die dafür notwendigen finanziellen Mittel werden teilweise wieder von Sponsoren und "Tierpaten" aufgebracht, doch diesmal erhalten die Bürger Bonns und der Umgebung mehr Gelegenheit, sich an dieser herausragenden Ausstellung, die auch international einzigartig ist, zu beteiligen. Sie können damit ein Zeichen setzen für Bonn als "Hauptstadt der Biodiversität", als Museumsstadt, für den einzigen Regenwald am Rhein. Sie können so mithelfen, das Wissen über einen der wichtigsten und gleichzeitig gefährdetsten Lebensräume der Erde den Besuchern nahe zu bringen.

„Für nur 20,00 € kann ein symbolisches Puzzleteil als Baustein für den Regenwald erworben werden“ erläuterte Uwe Günther, Projektleiter der Puzzle-Aktion. Wie bei einem Puzzle wird der Fortschritt der Spendenaktion auf der Internetseite www.regenwald-ausstellung.de in Form eines virtuellen Puzzles dargestellt. Durch eine Freistellung des Bildes Stück für Stück kann der Erfolg der Aktion mitverfolgt werden.

Das ZFMK und die AKG wollen aber nicht nur jedem Spender mit dem Puzzle-Anstecker danken, sondern auch ihn auch öffentlich als "Teilhaber" des Regenwalds herausstellen. Wenn der Spender Name und Wohnort hinterlässt, dann wird er auf unserer großen Spenderliste auf der Homepage namentlich genannt.

Unterstützt wird die Aktion durch die beiden bekannten Fernsehmoderatoren Shary Reeves und Ralph Caspers.  Sie konnten als Schirmherren des Regenwald-Puzzles gewonnen werden und unterstützen unsere Aktion nachdrücklich. Sie halten das für "eine Superidee"!

Prof. Wolfgang Wägele, Ralph Caspers, Dr. Uwe Schäkel, Uwe Günther und Shary Reeves präsentieren die Puzzle-Aktion in der Regenwald-Ausstellung des ZFMKs.

Prof. Dr. Wolfgang Wägele, Ralph Caspers, Dr. Uwe Schäkel, Uwe Günther und Shary Reeves (v.l.n.r.) mit symbolischen Puzzlestücken in der Regenwald-Ausstellung.

Shary Reeves hebt beide Daumen hoch!
Shary Reeves und Ralph Caspers mit symbolischen Puzzleteilen.
Shary Reeves und Ralph Caspers in der regenwald-Ausstellung.

 

Shary Reeves und Ralph Caspers finden: die Puzzleaktion ist eine richtig gute Idee!

 

Ansprechpartner:

Dr. Uwe Schäkel,

Präsident der Alexander Koenig Gesellschaft e.V.

Adenauerallee 160

53113 Bonn

 

Tel: 0228-9122-280

E-Mail: akg [at] zfmk [dot] de

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s [dot] heine [at] zfmk [dot] de

Presseverteiler

Möchten Sie von uns mit Presseinformationen zum Museum Koenig versorgt werden?