Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Einladung zur Eröffnung der 25. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie und Einladung zur Eröffnung der Sonderausstellung „Wolfgang Hartwig - Künstler und Präparator“ im Museum Koenig

Druckversion
15.06.2016
hiermit möchten wir Sie auf die kommende Tagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie e.V. im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) aufmerksam machen. Dieses Mal handelt es sich um das 25jährige Jubiläum unter dem Thema: Biologie und Kunst.

Die Tagung beginnt am

Donnerstag, 16. Juni 2016,

um 19 Uhr mit dem öffentlichen Hauptvortrag "Kunst und Wissenschaft: Zwei Ansichten eines Objektes" von Prof. Dr. Konrad Schmutz im Hörsaal des Museums Koenig.

Vor dem Vortrag stehen Ihnen

ab 18:30 Uhr Dr. Katharina Schmidt-Loske (Leiterin des Biohistoricums des ZFMKs)

und Prof. Dr. Michael Schmidt (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald) als Mitorganisatoren der Tagung Ihren Fragen Rede und Antwort.

Die Tagung endet am Sonntag um 12 Uhr mit einem Schlusswort von Prof. Dr. Michael Schmitt.

Mit 22 Vorträgen wird das Treffen des Netzwerks von international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem deutschsprachigen Raum die Kunsthistorie der Biologie der letzten Jahrhunderte bis heute beleuchten. So entsteht eine Plattform zur Diskussion, zum Austausch von Informationen und für die Planung und Durchführung von zukünftigen Projekten.

 

Am Samstag, 18. Juni 2016,

wird im Rahmen der Tagung

um 16 Uhr

die Ausstellung

"Wolfgang Hartwig - Künstler und Präparator" eröffnet werden. Diese Eröffnung ist öffentlich, und wir möchten Sie herzlich dazu und zur Berichterstattung über diese Ausstellung einladen. (Festsaal Museum Koenig)

Die Ausstellung wird bis zum 09. 10. 2016 im Festsaal des Museums während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein, ein gesonderter Eintritt wird nicht erhoben.

Die Ausstellung gibt Einblicke in die Arbeit eines vielseitig begabten Präparators und Künstlers, der über Jahrzehnte für das Museum Koenig sein Können unter Beweis stellte. Seiner „Leidenschaft“, der Tierbeobachtung, ging Wolfgang Hartwig auf vielfältige Weise nach, und sie kommt neben seinem Beruf in unterschiedlicher Form zum Ausdruck: in gemalten Bildern, in der Illustration von Vogelbüchern renommierter Verlage (u.a. COLLINS Field Guide) sowie in Briefmarken, die er für verschiedene Länder gestaltete.

Die Bilder (Öl- und Acrylfarben auf Leinwand, Aquarelle) sind Leihgaben aus Privathand und werden hier erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Im Anhang finden Sie ein Foto von einem Gemälde Wolfgang Hartwigs und das Programm der Tagung. Wir würden uns freuen, Sie bei der Eröffnung der Tagung und bei der Eröffnung der Ausstellung begrüßen zu dürfen.

 

 

Königssittich von Hartwig

Königssittiche von Wolfgang Hartwig, 1975,

oben: Weibchen, unten: Männchen.

Maße (H x B): 47 x 35 cm, Acrylmischtechnik.

Foto K. Schmidt-Loske

Privatbesitz

Zum Programm:

Zu den Tagungsgebühren:

 

Tagungsgebühren

 

Ansprechpartner

Leiterin Biohistoricum
+49 228 9122-269
+49 228 9122-212
K.Schmidt-Loske [at] zfmk.de

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de

Presseverteiler

Möchten Sie von uns mit Presseinformationen zum Museum Koenig versorgt werden?