Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Ebner Stolz spendet 50.000 Euro für den Bonner Regenwald

Druckversion
20.01.2021
• Finanzierung der Regenwaldausstellung des Forschungsmuseums Alexander Koenig auf der Zielgrade • Neuer Erlebnis- und Bildungsraum auf Bonner Museumsmeile • Großzügige Spende von Ebner Stolz in Bonn (Bonn, 20.01.2021) Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK, Museum Koenig, Bonn) und die Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG, Bonn) freuen sich über eine großherzige Spende. Partner der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft von Ebner Stolz in Bonn befeuern das „Spendenfinale für den Bonner Regenwald“ mit 50.000 Euro!

„Das ist großartig“, freut sich Prof. Dr. Bernhard Misof, Direktor des Museums. „Wir freuen uns über das Engagement eines der Top Ten Unternehmen seiner Branche für das Museum Koenig, für unseren Regenwald und unsere Region“. Und Helmut Stahl, Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft ergänzt: „Damit setzen Profi´s „am Puls der Wirtschaft“ eine Signal unternehmerischer und bürgerschaftlicher Mit-Verantwortung für Zukunft und Nachhaltigkeit. Ein Riesenschritt für unser Spendenfinale. Anerkennung und Respekt!“

„Uns ist es ein großes Anliegen, Bildung, Forschung und Nachhaltigkeit zu stärken“, erläutert Torsten Janßen, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei Ebner Stolz in Bonn die Spende. Regenwälder sind Hotspots der Biodiversität und bergen Schätze wissenschaftlicher Erkenntnisse, die es zu heben gilt. Zugleich sind sie ein Erfahrungsraum wesentlicher Lebenszusammenhänge und „Lungen“ des Weltklimas, die den Bonner Beratern sehr am Herzen liegen.

Mithilfe der Spende wird es gelingen, die Regenwaldausstellung im Museum Koenig zu vollenden. Damit entsteht ein Erlebnis- und Bildungsraum für hunderttausende Besucherinnen und Besucher, für Schülerinnen und Schüler unserer Region sowie ein weiteres Juwel der Bonner Museumsmeile.

Professor Misof, Direktor des ZFMK, und Helmut Stahl, Präsident der AKG, danken allen Fördernden, die durch Zuwendungen, Spenden oder Tierpatenschaften die Ausstellung ermöglichen – heute vor allem den Bonner Ebner Stolz Partnern.

Den „Spendenfinalisten“ danken sie ihrerseits mit einem Druck des Gemäldes „Rainforest Nature´s Crown“ des Künstlerehepaares Sascha und Ingo Maas, dessen Original nach dem „Lockdown“ auf Besucher im Museum wartet.

 

 

 

 

Die Alexander-Koenig-Gesellschaft weist rd. 650 Mitglieder auf, die sich zusammengefunden haben, um die Arbeiten des zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig zu unterstützen. Die AKG sieht ihre Aufgabe darin, das Angebot von Bildungschancen auf naturwissenschaftlichem Gebiet und im Bereich des Naturschutzes durch Aufbringen von Geldmitteln und persönlichen Einsatz zu fördern, und interessierte Personen und Institutionen zusammen zu bringen. Alle Mitglieder sind selbstlos tätig und verfolgen keinerlei eigenwirtschaftliche Interessen. Weitere Informationen zur Regenwald-Ausstellung: https://www.zfmk.de/de/forschung/projekte/entstehung-der-regenwald-ausst...

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größten unabhängigen mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland und gehört zu den Top Ten der Branche. Das Unternehmen verfügt über jahrzehntelange fundierte Erfahrung in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung. Dieses breite Spektrum bieten 1.700 Mitarbeiter in dem für sie typischen multidisziplinären Ansatz in allen wesentlichen deutschen Großstädten und Wirtschaftszentren, u. a. in Bonn, an. Als Marktführer im Mittelstand betreut das Unternehmen überwiegend mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen und Größenordnungen.

Länderübergreifende Prüfungs- und Beratungsaufträge führt Ebner Stolz zusammen mit Partnern von Nexia International durch, weltweit eines der zehn größten Netzwerke von Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Ländern mit mehr als 720 Büros vertreten.

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere hat einen Forschungsanteil von mehr als 75 %. Das ZFMK betreibt sammlungsbasierte Biodiversitätsforschung zur Systematik und Phylogenie, Biogeographie und Taxonomie der terrestrischen Fauna. Die Ausstellung „Unser blauer Planet“ trägt zum Verständnis von Biodiversität unter globalen Aspekten bei.

Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören zurzeit 96 Forschungsinstitute und wissenschaftliche Infrastruktureinrichtungen für die Forschung sowie drei assoziierte Mitglieder. Die Ausrichtung der Leibniz-Institute reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute arbeiten strategisch und themenorientiert an Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung Bund und Länder fördern die Institute der Leibniz-Gemeinschaft daher gemeinsam. Näheres unter www.leibniz-gemeinschaft.de

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft
+49 228 9122-280
+49 228 9122-212
H.Stahl [at] leibniz-zfmk.de

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de

Presseverteiler

Möchten Sie von uns mit Presseinformationen zum Museum Koenig versorgt werden?