Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Westliche Buschviper

Name: 
Westliche Buschviper
Wissenschaftlicher Name: 
Atheris chlorechis
Patenschaftsgebühr: 
500 Euro

Eine kleine Giftschlange des westafrikanischen Regenwaldes, die mit einem greiffähigen Schwanzende gut ans Klettern im Gebüsch angepasst ist. Wie alle Vipern hat sie schlitzförmige Pupillen, die sich erst in der Dunkelheit öffnen und deutet damit schon ihre nachtaktive Aktivitätszeit an. Tagsüber wärmt sie im Gebüsch in der Sonne, wodurch mehrfach Biss-Unfälle passiert sind. Ihr Gift ist zwar unangenehm und verursacht Gewebenekrosen, ist aber deutlich schwächer als das vieler anderer Vipern nicht nur in Afrika. Diese Art ist typisch für die Regenwälder Westafrikas; sie lässt sich weiter östlich durch mehrere verwandte Arten vertreten.

 

Pate werden

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).