Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Gabriele Bock

Name: 
Allfarblori
Wissenschaftlicher Name: 
Trichoglossus haematodus

Wir freuen uns sehr, dass Gabriele Bock Patin des Allfarbloris geworden ist!

Der bunte, zu den Loris gehörige Allfarblori (Trichoglossus haematodus) kann auch bei uns oft als Ziervogel gefunden werden. Er ernährt sich vorwiegend von Nektar und Pollen, den er mit seiner langen, spitzen Zunge wie einen Schwamm aus Blüten aufnehmen kann. Auch Blüten und Knospen, Blattspitzen, Früchte, Samen und Beeren werden von ihnen gefressen.

Der Lori zählt unter den Papageien zu den agilsten Kletterern. Allerdings gilt er trotz der Tatsache, dass er pro Tag bis zu 50 km Strecke fliegend zurücklegt, nicht als ausgesprochen gewandter Flieger.

In freier Wildbahn können Loris bis zu 20 Jahre alt werden. In dieser Zeit leben sie mit ihrem festen Partner zusammen.

Man findet Allfarbloris in Australien, Ostindonesien, Osttimor, auf Neuguinea und den angrenzenden Inseln. Ihr Bestand wird von der IUCN seit 2005 als zurückgehend bezeichnet, was vor allem auf den Handel mit Wildfängen zurückzuführen ist.