Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Personalberatung Dr. Stehle-Hartwig

Name: 
Afrikanisches Streifenhörnchen
Wissenschaftlicher Name: 
Funisciurus isabella

Wir freuen uns, dass die Personalberatung Dr. Stehle-Hartwig die Patenschaft für das Afrikanische Streifenhörnchen (Funisciurus isabella) übernommen hat.

Insgesamt neun Arten zählt man zu den afrikanischen Streifenhörnchen (Gattung: Funisciurus), die nicht zu verwechseln sind mit den hauptsächlich in Nordamerika beheimateten Streifenhörnchen der Gattung Tamias. Die afrikanischen Streifenhörnchen bewohnen allesamt die Regenwälder des afrikanischen Kontinents. 

Das „Gray-“ oder „Lady-Burtons-Streifenhörnchen“, wie Funisciurus isabella auch genannt wird, ist von Kamerun bis nach Gabun, in der zentralafrikanischen Republik und im Westen Kongos beheimatet und kommt dort sowohl in Tiefland- als auch in Montan-Regenwäldern vor. Gerne hält es sich in einer Höhe von bis zu 10 Metern an Stellen auf, wo sich - zum Beispiel am Rande einer Lichtung oder eines Gewässers - in den unteren Waldschichten dichtes Dickicht entwickelt hat. 

Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus verschiedenen Früchten, aus denen es oft nur die Samen heraus löst und verspeist. Insekten machen beim Gray-Streifenhörnchen im Gegensatz zu den meisten seiner verwandten Arten nur einen sehr geringen Anteil des Speiseplans aus.