Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Stellenangebote

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn, Stiftung des öffentlichen Rechts, hat (unter Vorbehalt der Bewilligung der Projektmittel) schnellstmöglich folgende Position für sechs Jahre zu besetzen:


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Bestandsaufnahme zum Bedarf und Ausbildung von Artenkennerinnen und Artenkennern in Deutschland im Projekt „Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz“ (FörTax)

 

Der Stellenumfang beträgt 100 % Arbeitszeit für fünf Jahre und 50% der Arbeitszeit eines entsprechend / einer entsprechend Vollbeschäftigten für ein Jahr.

Ihre Aufgaben:

  • Erfassen der deutschlandweiten Aktivitäten zur Ausbildung von Artenkennerinnen und Artenkennern für die Biodiversität Mitteleuropas.
  • Netzwerkaufbau zu Akteuren (m/w/d) im Bereich Vermittlung von Artenkenntnissen, verbunden mit einer hohen Reisetätigkeit.
  • Erstellen einer Sammlung von detaillierten Erfahrungsberichten.
  • Entwicklung einer Datenbank zum Erfassen von Akteuren.
  • Erstellen von Online- und Printumfragen zu Defiziten und Bedarfen.
  • Mitarbeit bei der Erstellung eines Leitfadens zum Ende des Projekts in enger Abstimmung mit der Projektkoordination.
  • Regelmäßiger Austausch mit den Projektpartnern.

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in Biologie oder einer anderen Naturwissenschaft bzw. vergleichbare Berufserfahrung.
  • Erfahrung in der Konzeption von Umfragen und Strukturierung von Datenbanken bzw. Online-Plattformen von Vorteil.
  • Grundlagenkenntnisse in der Vermittlung taxonomischen Wissens.
  • Mehrjährige Erfahrung im Aufbau von Netzwerken wünschenswert.
  • Sehr gutes Kommunikationsgeschick.
  • Bereitschaft zu erhöhter Reisetätigkeit.
  • Organisationsgeschick.
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit.

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation des Kandidaten (m/w/d)  bis zur Entgeltgruppe E 13 des TV-L.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.08.2020 per Email an: s.middelhoff [at] leibniz-zfmk.de, Frau Middelhoff, Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als ein einziges Dokument im PDF-Format. Abweichende Bewerbungsformate werden nicht berücksichtigt.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de.

_______________________________

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn, Stiftung des öffentlichen Rechts, hat (unter Vorbehalt der Bewilligung der Projektmittel) schnellstmöglich folgende Position für sechs Jahre zu besetzen:


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Bildung und Vermittlung für die Planung und Durchführung von Konferenzen im Projekt „Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz“ (FörTax)

 

Der Stellenumfang beträgt 50% der Arbeitszeit eines entsprechend Vollbeschäftigten (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche Konzeption und Organisation von drei Konferenzen in sechs Jahren in enger Abstimmung mit der Projektkoordination.
  • Netzwerkaufbau zu- und Akquise von Konferenzteilnehmenden und –akteuren.
  • Inhaltliche Programmplanung der Konferenzen in Abstimmung mit der Projektkoordination.
  • Budgetplanung und –kontrolle.
  • Verfassen von Medieninformationen und anderen Pressetexten.
  • Betreuung der Social-Media-Kanäle; Pflege der Homepage.

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in Biologie oder einer anderen Naturwissenschaft bzw. vergleichbare Berufserfahrung.
  • Mehrjährige Erfahrung in der Organisation von Großveranstaltungen, insbesondere von wissenschaftlichen Konferenzen wünschenswert.
  • Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit, insbesondere im Verfassen von zielgruppenorientierten Vermittlungstexten für Print- und Onlinemedien von Vorteil.
  • Freude an Kommunikation und Kooperation.
  • Organisationsgeschick.
  • Kreativität und Ideenreichtum.

Ausgeprägte Teamfähigkeit.

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation des Kandidaten (m/w/d)  bis zur Entgeltgruppe E 13 des TV-L.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.08.2020 per Email an: s.middelhoff [at] leibniz-zfmk.de, Frau Middelhoff, Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als ein einziges Dokument im PDF-Format. Abweichende Bewerbungsformate werden nicht berücksichtigt.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de.

__________________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Stiftung des öffentlichen Rechts in Bonn hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position befristet nach TzBfG bis zum 31.12.2021 zu besetzen:

Projektmitarbeit (w/m/d) für die Öffentlichkeitsarbeit des „Aktionsplan der Leibniz-Forschungsmuseen II“

Der Stellenumfang beträgt 75%.

Im Rahmen des Aktionsplans Leibniz-Forschungsmuseen II bauen die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft ihre Zusammenarbeit im Bereich Wissenstransfer und Vermittlung weiter aus. Dabei fokussieren sie sich auf die Aktivitätsfelder Dialog mit der Gesellschaft, innovative Werkzeuge des Wissenstransfers sowie Internationalisierung mit Partnern weltweit.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung der Aktivitäten des Aktionsplans II des Forschungsmuseums A. Koenig als betriebsinterne und betriebsexterne Schnittstelle zwischen der Leitung der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und der Leibniz-Gemeinschaft (Projektassistenz)
  • Unterstützung der Projektleitung und Verantwortung insbesondere der Kommunikation hinsichtlich verschiedener Interaktions- und Präsentationsformate
  • Fortlaufende Abstimmung mit den internen und externen Kooperationspartnern
  • Formulierung von Statusberichten
  • Stilsichere und eigenverantwortliche Führung der Korrespondenz
  • Organisation, Koordination und Durchführung der Konferenz der Arten III in Bonn Ende 2021 und öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen im Rahmen des Aktionsplanes
  • Abstimmung und Wahrnehmung von Kommunikationsaufgaben nach außen und innen (Projektassistenz für die Leitung der  Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit, crossmediale Kommunikation, Zuarbeit bei Imagetexten,  Projekttreffen, etc.)

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie oder vergleichbare Qualifikation
  • einschlägige Erfahrungen in Projektmanagement, Projektkoordination und Veranstaltungsorganisation
  • Erfahrungen in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Erfahrung mit Social Media, mit crossmedialer Kommunikation, mit der Pflege von Websites und mit der Erstellung von Printmedien)
  • Organisationsgeschick
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • Gewandte Umgangsformen, sicheres und situationsgerechtes Auftreten
  • Flexibilität sowie eine selbstständige, strukturierte Arbeitsweise
  • Durchsetzungsvermögen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit allen Office-Programmen

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zur TV-L E 13 vergütet. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket, eine zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 23.08.2020 an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. Hd. Frau Heike Lenz als eine zusammengefasste PDF-Datei an: h.lenz [at] leibniz-zfmk.de.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de

___________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Stiftung des öffentlichen Rechts hat (unter Vorbehalt der finalen Bewilligung der Projektmittel) zum 01.09.2020 folgende Position befristet nach TzBfG für 6 Jahre zu besetzen:

Projektkoordination (w/m/d) „Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz“ (FörTax) Bildung und Vermittlung (w/m/d)

Der Stellenumfang beträgt 100%.

Ihre Aufgaben:

  • Anleitung des Projektteams und Koordination des Gesamtprojekts:
  • Bestandsaufnahme zu Bedarf und Ausbildung von Artenkennern und Artenkennerinnen in Deutschland
  • 3 Konferenzen innerhalb der Projektlaufzeit
  • „Taxonomie-Clubs“ (Bildungsangebot für Jugendliche)
  • Erstellen des Leitfadens zum Ende des Projekts
  • Interne/r und externe/r Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerin für das Projekt, insbesondere für die Projektpartner und die Zuwendungsgeber
  • Überwachung von Kosten, Meilensteinen, Terminen und Zielerreichung
  • Netzwerkpflege zu Akteuren im Bereich Vermittlung von Artenkenntnissen
  • Organisation und Moderation von Projekttreffen und Statusseminaren
  • Verfassen von Medieninformationen und anderen Pressetexten (u.a. für Social Media) in enger Abstimmung mit der Pressestelle des ZFMK
  • Vorstellung des Projekts auf Tagungen, Messen, weiteren Veranstaltungen

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossener Hochschulabschluss in Biologie oder einer anderen Naturwissenschaft
  • mehrjährige Berufserfahrung in der kulturellen Bildungsarbeit eines Naturkundemuseums wünschenswert
  • Erfahrung in der Leitung von Projektteams
  • Erfahrungen in der Kooperation mit Projektpartnern
  • Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit, insbesondere im Verfassen von zielgruppenorientierten Vermittlungstexten für Print- und Onlinemedien
  • Freude an Kommunikation und Kooperation
  • Organisationsgeschick
  • Kreativität und Ideenreichtum
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zur TV-L E 13 vergütet. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket, eine zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 23.08.2020 an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. Hd. Frau Heike Lenz als eine zusammengefasste PDF-Datei an: h.lenz [at] leibniz-zfmk.de.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de

____________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Stiftung des öffentlichen Rechts hat (unter Vorbehalt der finalen Bewilligung der Projektmittel) zum 01.09.2020 folgende Position befristet nach TzBfG für 6 Jahre zu besetzen:

Projektassistenz im Projekt „Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz“ (FörTax) (w/m/d)

Der Stellenumfang beträgt 50%.

Ihre Aufgaben:

  • selbstständige Abwicklung von allgemeinen Assistenztätigkeiten
  • Unterstützung bei der Projektkoordination
  • Organisation von Sitzungen und Besprechungen 
  • Reiseorganisation, Beschaffung, Protokollführung
  • Weitere klassische Bürotätigkeiten

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung Bürokauffrau/Bürokaufmann oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Optimalerweise mehrjährige Erfahrung im Back-Office-Bereich
  • Verantwortungsbewusstsein, Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sehr gute PC-Kenntnisse, insbesondere der gängigen Office-Programme

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zur TV-L E 6  vergütet. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket, eine zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.08.2020 an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. Hd. Frau Katharina Ostermann als eine zusammengefasste PDF-Datei an: k.ostermann [at] leibniz-zfmk.de.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de

_____________________________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Stiftung des öffentlichen Rechts hat (unter Vorbehalt der finalen Bewilligung der Projektmittel) zum 01.09.2020 folgende Position für 6 Jahre befristet nach TzBfG zu besetzen:

Mitarbeit in der Bildung und Vermittlung, Konzeption und Durchführung von Jugendprogrammen im Projekt „Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz“

(FörTax) (w/m/d)

Der Stellenumfang beträgt 50%.

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche Konzeption der „Taxonomie-Clubs“ (Kurse und Exkursionen für Jugendliche und junge Erwachsene zum Thema Taxonomie), in enger Kooperation mit der Projektkoordination
  • Durchführung der „Taxonomie-Clubs“
  • Netzwerkaufbau zu Expertinnen/Experten aus regionalen naturhistorischen Vereinen, Schulen, interessierten Jugendlichen
  • Mitarbeit bei der projektbegleitenden Evaluation in enger Absprache mit dem Projektpartner Universität Bonn, kontinuierliche Anpassung des pädagogischen Konzepts entsprechend den Zwischenergebnissen der Evaluation

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in Biologie, möglichst Zoologie
  • Mehrjährige Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen wünschenswert
  • Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen in der Museumspädagogik und -didaktik an naturkundlichen Museen von Vorteil
  • Taxonomische Kenntnisse in Flora und Fauna
  • Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Kreativität und Ideenreichtum

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zur TV-L E 13 vergütet. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket, eine zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 30.08.2020 an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. Hd. Frau Katharina Ostermann als eine zusammengefasste PDF-Datei an: k.ostermann [at] leibniz-zfmk.de.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de

_____________________________________________

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Stiftung des öffentlichen Rechts in Bonn hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet nach TzBfG bis zum 31.12.2021 folgende Position zu besetzen:

Projektkoordination (m/w/d)
für das Bildungsprojekt „Wissenschaft auf Wanderschaft“

Der Stellenumfang beträgt 50%.

Im Rahmen des Aktionsplanes der acht Leibniz-Forschungsmuseen plant das ZFMK, in einem partizipativen Prozess einen „Forscherbus“ zu entwickeln. Unter dem Motto „Wissenschaft auf Wanderschaft soll das Outreach-Projekt die Themen „Biodiversität“ und „museale Forschung und ihre Relevanz“ in die Gesellschaft bringen. Hierbei sollen auch Aspekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) berücksichtigt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination des Teilprojektes „Wissenschaft auf Wanderschaft“ des ZFMKs im Rahmen des Aktionsplanes der Leibniz-Gemeinschaft
  • Innenausbau des Buses: Recherche, Konzeption, Koordination, Kostenkontrolle
  • Konzeption und partizipative Entwicklung von Bildungsformaten mit und für Kinder und Jugendliche im Sinne der BNE
  • prozessbegleitende Evaluation
  • Koordination der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Projektpartnern (z.B. Schulen) und beauftragten Firmen
  • Werbemaßnahmen und Kommunikation nach außen in enger Absprache mit der Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Biologie oder vergleichbare nachgewiesene Kenntnisse
  • Berufserfahrung in Projektkoordination von Kulturprojekten oder vergleichbare nachgewiesene Erfahrungen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der museumspädagogischen Arbeit, Umweltpädagogik und/ oder kulturellen Bildungsarbeit, vor allem mit Kindern und Jugendlichen
  • Erfahrungen im partizipativen Arbeiten und in Outreach-Projekten wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrung in Evaluierung von Bildungsprojekten wünschenswert
  • Organisationstalent, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Kreativität
  • eigenverantwortliches Arbeiten und Teamfähigkeit

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Stelle wird je nach Qualifikation bis zur TV-L E 13 vergütet. Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket, eine zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 15.08.2020 an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, z. Hd. Frau Kathrin Ostermann als eine zusammengefasste PDF-Datei an: k.ostermann [at] leibniz-zfmk.de.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de

_____________________________

Für das BMBF-geförderte Projekt "CaBOL: Georgisch-armenisch-deutsche Initiative zum Aufbau einer gemeinsamen Kaukasischen Biodiversitätsforschungsplattform" sucht das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn baldmöglichst und befristet für 3 Jahre nach TzBfG eine teilzeitbeschäftigte / einen teilzeitbeschäftigten


Datenbank- und Webseiten-Entwickler (m/w/d)

 

Der Stellenumfang beträgt 50% der Arbeitszeit eines entsprechend / einer entsprechend Vollbeschäftigten.

Ihre Arbeitsaufgaben sind:

  • Etablierung von Datenflüssen (Labore – Sammlungsdatenbanken – CaBOL-Portal, externe Quellen) in einem Netzwerk von nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Aufbau lokaler Datenbank-Lösungen für einzelne Projektpartner
  • Anpassung und Weiterentwicklung eines bestehenden Online-Datenportals mit Warenhaus-Funktionen, Im- und Export von biologischen Felddaten, Synchronisierung mit Laborergebnissen, SolR-basierte Indizierung und Visualisierung der Ergebnisse
  • Überwachung der Datenflüsse, Konsistenzprüfung von Datenpaketen, Troubleshooting 

Unser Anforderungsprofil:

  • Studium in den Lebenswissenschaften mit einschlägigen Programmier- Erfahrungen oder Studium der Informatik idealerweise mit Arbeitserfahrung
  • Kenntnisse in mindestens 2 Skriptsprachen (Python o.ä.)
  • Erfahrungen im Aufbau einer Webapplikation unter Nutzung eines Webframeworks (z.B. Pyramid, Django, o.ä.)
  • Erfahrung mit Design und Implementierung von relationalen Datenbanken (MySQL, MS SQL Server)
  • Idealerweise Erfahrungen im Betrieb einer Wordpress Seite
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation des/der Kandidaten/in bis zur Entgeltgruppe E 13 des TV-L.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.07.2020 per Email an: s.middelhoff [at] leibniz-zfmk.de, Frau Middelhoff, Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als ein einziges Dokument im PDF-Format. Abweichende Bewerbungsformate werden nicht berücksichtigt.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Grobe (p.grobe [at] leibniz-zfmk.de) und Herrn Astrin (j.astrin [at] leibniz-zfmk.de).

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de.

__________________________________

 

Die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut Biodiversität der Tiere in Bonn, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für fünf Jahre, einen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

vorbehaltlich der finalen Förderzusage zu besetzen

Die Stelle ist in Teilzeit mit einem Anteil 65% Arbeitszeit zu besetzen. Dies entspricht derzeit 25,89 Wochenstunden. Primäres Projektziel ist die Etablierung, Koordination und Beprobung von Freilandversuchen. Für noch nicht promovierte Bewerberinnen und Bewerbern ist die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion) gegeben. Auch promovierten Bewerberinnen und Bewerbern steht eine Bewerbung offen.

Im Rahmen des Projektes „Förderung der Biodiversität von Insekten im Ackerbau durch den Verzicht auf chemisch-synthetische Insektizide und Herbizide - FINKA“ sollen durch Begleituntersuchungen auf 30 Betriebspartnerschaften, flächendeckend im Landesgebiet Niedersachsens verteilt, der Verzicht von Pflanzenschutzmitteln in konventionellen Betrieben im Vergleich zu alternativen (bspw. mechanisierten) landwirtschaftliche Anbaupraktiken evaluiert werden.

Ihre Arbeitsaufgaben sind insbesondere:

  • Einrichtung von Dauerbeobachtungsflächen
  • Erhebung und Auswertung von Daten zur Insektenfauna
  • Verknüpfung & Synthese mit Daten anderer Projektpartner
  • Teilnahme an Projektveranstaltungen
  • Kommunikation und Multiplikation der Ergebnisse (u.a. Fach-Publikationen)
  • Enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*Innen der Verbundpartner sowie landwirtschaftlichen Berater*Innen und Landwirt*Innen

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Biodiversität, Ökologie oder verwandten Disziplinen
  • sehr gute taxonomische Kenntnisse im Bereich der Entomologie (v.a. epigäische Taxa, Coleoptera: Carabidae, Staphylinidae; Arachnidae; Diplopoda; Isopoda; Chilopoda; aber auch Fluginsekten wie Heteroptera, Diptera, Hymenoptera)
  • Einschlägige Erfahrungen und Freude an intensiver ökologischer Freilandarbeit wird erwartet
  • Kenntnisse in Versuchsdesign und statistischer Auswertung sind erwünscht
  • Sie besitzen eine EU-gültige KfZ-Fahrerlaubnis
  • Kenntnisse der deutschen Sprache sind aufgrund notwendiger enger Zusammenarbeit mit Landwirten ebenfalls Voraussetzung
  • Es wird neben der fachlichen Kompetenz eine hohe Leistungsbereitschaft, die Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten, auch mit internationalen Kooperationspartnern, erwartet.

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation des/der Kandidaten/in bis zur Entgeltgruppe E 13 des TV-L.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.07.2020 zu Händen Frau Lenz: h.lenz [at] leibniz-zfmk.de an die Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als ein einziges Dokument im Format und Titel “FINKA_Vorname_Name.pdf”. Abweichende Bewerbungsformate werden nicht berücksichtigt.

Dabei erklären Sie sich mit der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens und der Stellenbesetzung einverstanden.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter
http://www.leibniz-zfmk.de.

 

 

 

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

Personalbereich
+49 228 9122-203
+49 228 9122-212
h.lenz [at] leibniz-zfmk.de

Eingangsbestätigung

Bitte beachten Sie, dass wir den Eingang jeder Bewerbung schriftlich bestätigen, um technische Fehler oder Missverständnisse auszuschließen.

Sollten Sie keine Bestätigung erhalten haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen.