Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Aktuelles

Das Neueste aus dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig.

[20.11.2019] Um sein Engagement für die Biodiversität und die Umwelt zu ehren, erhielt eine neue Springkrautart den Namen Prof. Wägeles: Imaptiens waegelei. Prof Firscher, 1. Vorsitzender des NHVs, überreichte die Ehrung bei der feierlichen Varabschiedung Prof. Wägeles.
[mehr]
[20.11.2019] Prof. Dr. Wolfgang Wägele, jetzt ehemaliger Direktor des Museums Koenig, wurde am 30. August 2019 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Eindrücke des feierlichen Festakts sind hier zu sehen.Seine ganze Kraft widmetet er der Erfoschung der Biodiversitätskrise. Gleichzeitig machte er dieses Phänomen mit seinen gesllschaftlichen Herausforderungen publik.
[mehr]
[18.11.2019] Selbst in Schutzgebieten gibt es immer weniger Insekten. Mit einem neuen Ansatz wollen Forschende im DINA-Projekt herausfinden, woran das liegt. Dafür erfassen sie die Diversität aller Fluginsekten. Zum Einsatz kommen modernste molekulare Methoden.
[mehr]
[14.11.2019] Am Donnerstag, den 14. November 2019 bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den nordrhein-westfälischen Instituten der Leibniz-Gemeinschaft Politikerinnen und Politikern wieder die Gelegenheit zum direkten Dialog – und das bereits zum zehnten Mal.
[mehr]
[13.11.2019] Vom 14. November 2019 bis zum 22. März 2020 zeigen die Universität Bonn und das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig in einer Sonderausstellung, auf welche Weise universitäre Sammlungen, Museen sowie ihre Objekte und Wissenschaftsdisziplinen miteinander verwoben sind.
[mehr]
[31.10.2019] „Die Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. bedankt sich bei Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele für seine herausragenden Leistungen in der Führung des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig sowie für langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“. So lautet der Text der Urkunde über die Verleihung der Alexander-Koenig-Medaille an den bisherigen Direktor des Museums Koenig. Helmut Stahl, Präsident der AKG, betonte bei der feierlichen Überreichung: „Diese Zusammenarbeit gelingt in erfreulicher Intensität. Wir pflegten und pflegen eine gedeihliche Zusammenarbeit.
[mehr]
[31.10.2019] Von 1953 Filmeinreichungen aus 107 Ländern gewann jetzt das ZDF Format „planet e“ mit seiner investigativen Dokumentation "Der Python Code" beim Wissenschaftsfestival in Pamplona, Spanien. Der ZDF-Filmemacher Andreas Ewels verfolgte zusammen mit Dr. Mark Auliya - Experte für den angewandten Artenschutz - vom Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn (ZFMK, Museum Koenig). Auliya verfolgte die Routen des illegalen Handels mit Schlangenhäuten aus Südostasien nach Europa und suchte nach wissenschaftlichen Lösungen für eine Kontrolle.
[mehr]
[23.10.2019] Der größte jemals von einem internationalen Expertenteam genutzte Datensatz zur Analyse der Evolution der Tag- und Nachtfalter erbrachte ein völlig überraschendes Ergebnis: „Ohren“ als Schlüsselmerkmale innerhalb der Gruppe der Nachtfalter entstand neun Mal im Verlauf der Evolution dieser Insektengruppe unabhängig voneinander. Allein vier Mal unabhängig voneinander traten Hörorgane bereits 30 Mio Jahre eher auf als bisher gedacht. Damit hatten bestimmte Schmetterlingsarten bereits zu Zeiten der Dinosaurier in der Kreidezeit die Fähigkeit zu hören.
[mehr]
[15.10.2019] Der Bonner Zoologe Jan Decher und sein Team fingen 2008 während einer Umweltverträglichkeitsprüfung in einem Regenwald in Guinea Fledermäuse, die jetzt von einer Autorengruppe aus Bonn und Eswatini im Rahmen einer Revision als neue Gattung und Art Parahypsugo happoldorum beschrieben wurden. Die Art ist zu Ehren von David und Meredith Happold benannt, die beide wichtige Arbeiten über Fledermäuse Afrikas, sowie große Teile des 6-bändigen Standardwerkes "Die Säugetiere Afrikas" (2013) verfasst haben
[mehr]
[11.10.2019] Under the leadership of Dr.
[mehr]

Seiten

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s.heine [at] leibniz-zfmk.de

Aktuell auf Twitter

Wissenschaftsrat befürwortet die Zusammenführung des Centrums für Naturkunde (CeNak) mit dem Zoologischen Forschung… https://t.co/bStkLug11X

Am 26.01.2020 bietet das Museum Koenig zum zweiten Mal einen Tag der „offenen Tür an“. Freier Eintritt, Sonderausst… https://t.co/eiNqibcP2Z

Folgen Sie uns auf Twitter