Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

Aktuelles

Das Neueste aus dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig.

[26.10.2017] Die Kräuseljagdspinne ist auf den zweiten Blick weniger gruselig als sie auf den ersten Blick erscheinen mag.... Der GA Bonn und Hajo Krammer über einen schaurig schönen Achtbeiner.
[mehr]
[26.10.2017] Das Insektensterben ist in aller Munde. Ob die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche oder andere Zeitungen und Zeitschriften, die Berichterstattung hat in großem Umfang erkannt, dass irgendwo etwas mit unserer Insektenvielfalt nicht stimmt.Der Generalanzeiger berichtete am 23.10.2017 auf einer Doppelseite und für die Zeit war das Thema heute die Cover Story.Prof. Wolfgang Wägele erläutert in der Zeit das AMMOD-Projekt, das der Ursachenermittlung umfänglich dienen kann.
[mehr]
[25.10.2017] Die Lokalzeit hat über die Ausstellung im Rahmen der Cop berichtet.
[mehr]
[17.10.2017] Die Lokalzeit berichtet über den Endspurt bei der Teilnahme am Fotowettbewerb der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. Vögel in der Stadt Die Vielfalt der Vogelwelt im städtischen Bereich“. Helmut Stahl erläutert, dass in städtischen Bereichen die Vogelvielfalt durchaus groß sein kann.
[mehr]
[09.10.2017] Nun beginnt der Endspurt: noch bis zum 31.10.2017 können Hobby-Fotografen ihre Fotos für den Fotowettbewerb 2017 der Alexander-Koenig-Gesellschaft „Vögel in der Stadt – Die Vielfalt der Vogelwelt im städtischen Bereich“ einreichen.
[mehr]
[06.10.2017] Am 06.10.2017 unterzeichneten das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere – und die Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Bonn eine Kooperations-vereinbarung für eine langfristige Bildungspartnerschaft.
[mehr]
[26.09.2017] Bonn in fünf Minutenist ein Kurzreiseführer zu den Highlighs der Stadt Bonn, in dem auch das Museum Koenig vorgestellt wird. Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen.
[mehr]
[08.09.2017] In der Zeit vom 07.09.2017 bis 21.01.2018 präsentieren wir die interaktive Sonderausstellung "Die dünne Haut der Erde - unsere Böden".
[mehr]
[22.08.2017] Ein wichtiges Instrument bei der schnellen Bestimmung von Arten erstellt gerade das German Barcode Of Life Projekt, das eine Datenbank der genetischen Codes aller Tier- und Pflanzenarten in Deutschland in Kooperation mit vielen Partnern erstellt. Eine Berichterstattung im Kontext der erfolgreichen Renaturierung der Emscher am Beispiel der Emschergroppe ist in diesem link der ARD zu finden:http://www.ardmediathek.de/tv/W-wie-Wissen/German-Barcode-of-Life-Artenvielfalt-im/Das-Erste/Video?bcastId=427262&documentId=45306236
[mehr]
[22.08.2017] In NRW konnte man einen sehr starken Rückgang an Insekten messen. Zu den Aufgaben des Museums Koenig gehört auch, dass es Daten zur Verfügung stellt, Techniken für das Biodiversitätsmonitoring, also zur Messung der Dichte der Arten in Raum und Zeit, entwickelt und Aufklärung betreibt.Der WDR berichtet in der aktuellen Stunde im Interview mit Mitgliedern des Entomologischen Vereins Krefeld und Prof. Dr. Wolfgang Wägele.http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-das-grosse-insektensterben-100.html
[mehr]

Seiten

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s [dot] heine [at] leibniz-zfmk [dot] de

Aktuell auf Twitter

#Mitgewinnen mit den @erlebnismuseen. Und schon kann man tolle Eintrittskarten ins Neanderthal #Museum gewinnen. https://t.co/HTcnphoWlg

https://t.co/mTwMAgukd9

Bringt das Insektensterben gute Zeiten für Mörder, weil in der Forensik bedeutsame Arten fehlen? Bisher nicht, we… https://t.co/NCpUBlMPML

Folgen Sie uns auf Twitter