Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

Aktuelles

Das Neueste aus dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig.

[30.03.2017] Helmut Stahl ist neuer Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft Am 29. März 2017 hielt die Alexander-Koenig-Gesellschaft (AKG) e.V. ihre diesjährige Mitgliederversammlung ab, die seit dem plötzlichen Tode ihre Präsidenten Dr. Uwe Schäkel im September des vergangenen Jahres kommissarisch von seinem Stellvertreter Prof. Wolfgang Böhme geleitet worden war. Seit gestern nun heißt der neue Präsident Helmut Stahl, eine stadt- und landesweit bekannte Persönlichkeit.
[mehr]
[22.03.2017] Mit einem Einführungsvortrag des Kurators Dieter Scholz wurde die Sonderausstellung „Spinnen und Skorpione – Eine Erfolgsgeschichte der Evolution“ heute im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig eröffnet.
[mehr]
[14.03.2017] Am kommenden Sonntag, 19. März 2017 wird gegen 11 Uhr das Bonn Center gesprengt. Das Museum Koenig liegt zwar außerhalb der Sperrzone, aber es ist mit Einschränkungen zu rechnen: Zahlreiche Straßen rund um das Bonn-Center müssen gesperrt werden. Bitte nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr für die Anreise.
[mehr]
[06.03.2017] Maria Sybilla Merian hat im 17. Jahrhundert als Frau alleine große Forschungsreisen unternommen. Sie war die Erste, die Entwicklungszyklen von Raupen und Faltern studierte und in naturgetreuen Zeichnungen festhielt. Sie war nicht nur eine bedeutende Zeichnerin, Graveurin und Verlegerin sondern gilt auch als Mitbegründerin moderner, aufgeklärter Wissenschaften. Maria Sibylla Merian dokumentierte eine große Anzahl von Lebenszyklen von Tieren, so in den Bänden „Raupenbücher“ (1679, 1683 and1717) und „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“ (1705).
[mehr]
[06.03.2017] Der Wissenschaftsjournalist Rainer B. Langen hat eine interaktive Webseite erstellt, die erläutert, wie für das German Barcode Of Life (GBOL) Projekt der DNA-Barcode für etwa 48.000 Arten in Deutschland erfasst werden soll. Das Projekt wird von Wissenschaftlern des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) koordiniert. Gefüllt mit zahlreichen spannenden Informationen und interessanten Interviews erläutert die Seite, wie die Artenvielfalt erfasst wird und welche Bedeutung die Daten haben.
[mehr]
[03.03.2017] Ein schöner Bericht über die Arbeit von Dirk Ahrens und Silvia Fabrizi und damit auch über die Arbeiten des ZFMKs ist im Spiegel erschienen. Der Artikel beschreibt die Faszination und die Schönheit der Arten, deren Bedrohung, aber auch die Schwierigkeiten, als Taxonom Anerkennung für die Wertigkeit der Forschung zu erhalten.
[mehr]
[01.03.2017] Am 11.03. erzählen Frauen im Museum Koenig ihre ganz eigene Geschichte, so mehrere Bonner Museumsdirektorinnen, Bonn Femmes Unternehmerinnen und Wissenschaftlerinnen des Museum Koenig. Die Formate Live-Entertainment und Marktplatz ermöglichen eine spannende Vermittlung der Inhalte, so findet unter anderem ein Science Slam statt. Das Programm richtet sich an die breite Öffentlichkeit.
[mehr]
[10.02.2017] Seit heute ist die Ausstellung der Deutschen Forschungsgemeinschaft "WissensARTen" im Museum Koenig zu sehen. Wissenschaft und Kunst haben unterschiedliche Perspektiven auf die Welt. Mit Wissenschaft verbinden wir Präzision, Berechenbarkeit und Objektivität. Kunst hingegen steht für das Spontane, Unvorhersehbare und Subjektive. Was beide teilen, sind Kreativität und Neugier und die Freude an der Komplexität der Welt.
[mehr]
[03.02.2017] „Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist ein wichtiger Beitrag des Landes Rheinland-Pfalz zur Nationalen Biodiversitätsstrategie. Diese sieht vor, dass zehn Prozent des Staatswaldes Wildnis werden. Auf den Höhenzügen des Hunsrücks und in den großflächigen Buchenwäldern kehrt jetzt Schritt für Schritt Wildnis zurück und seltene Arten wie die Wildkatze finden geschützten Lebensraum“, warb die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken bei der Wintertagung des Naturhistorischen Vereins der der Rheinlande und Westfalens im ZFMK. Dieser
[mehr]
[27.01.2017] Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK) eröffnete heute mit der Ausstellung „Wasser – Leben im Fluss“ einen weiteren Baustein der Dauerausstellung "Unser blauer Planet - Leben im Netzwerk". Wasser beeinflusst und verbindet wie kein anderes Element Landschaften und Lebewesen, und so stehen Lebensräume des Süßwassers im Zentrum dieser Ausstellung.
[mehr]

Seiten

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s [dot] heine [at] leibniz-zfmk [dot] de

Aktuell auf Twitter

#Preisverleihung #Fotowettbewerb #Vögel in der Stadt – Die Vielfalt der Vogelwelt im städtischen Bereich“ der Alexa… https://t.co/0Y2WZk5ad3

#Kalender #Kinder #Gewinner #Malwettbewerb für 5 Euro nicht nur in unserem Museumsladen #Kunst #Bildung… https://t.co/lMoVFOY9gy

Mal kurz durch das ZFMK https://t.co/QIaFWtZgMG

Folgen Sie uns auf Twitter