Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Publikation des von Humboldt-Stipendiaten Dr. Hermes E. Escalona hat 2014 die Whitley Medal gewonnen

30.03.2016

Seit dem 01.03.2016 arbeitet Dr. Hermes E.Escalona als Postdoktorand am ZFMK und ist Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung. Er erhielt für sein Buch "Australian Longhorn Beetles (Coleoptera: Cerambycidae) Volume 1: Introduction and Subfamily Lamiinae ", das er mit Dr. Adam Slipinski (Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation, CSIRO, Canberra) heraus gegeben hat, im Jahr 2014 die Whitley Medaille (Whitley Medal).

Dieser Preis wird von der Royal Zoological Society of New South Wales vergeben und zeichnet Publikationen aus, die einen Meilenstein für das Verstehen zoologischen Wissens setzen. In diesem Falle gebührte die Anerkennung der exzellenten und umfassenden wissenschaftlichen Aufarbeitung der Biologie, Phylogenie und Morphologie sowohl adulter Bockkäfer als auch ihrer Larvalstadien aus der Unterfamilie der Lamiinae. Große Beachtung findet auch die hohe Qualität der Bestimmungsschlüssel. Da viele Bockkäfer als Schädlinge gelten, wird dieses Werk nicht nur von Studenten und Wissenschaftlern genutzt werden sondern hat über die rein wissenschaftliche Bedeutung hinaus gesellschaftliche Relevanz.

http://www.publish.csiro.au/pid/7110.htm

https://www.facebook.com/CSIROPUBLISHING/photos/a.10152707395497888.1073...

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de