Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

  • DE
  • EN
  • LS

Hochland der Artenvielfalt – Ein weiteres neues Chamäleon aus der Bale-Region in Äthiopien

08.04.2021

Einmal mehr wird die Bedeutung des Bale-Gebirges in Äthiopien als einzigartiger Hotspot der Artenvielfalt aufgezeigt: Eine neue Chamäleon-Art, die an den Nordhängen dieses bemerkenswerten afromontanen Plateaus zu finden ist, wurde von den Zoologen Thore Koppetsch, Benjamin Wipfler, Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn, sowie dem tschechischen Chamäleon-Experten Petr Nečas entdeckt. Der Neufund wurde jetzt in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Zoosystematics and Evolution beschrieben. Angesichts seiner herausragenden Forschung und Leidenschaft für die Herpetologie wurde die neue Art nach dem deutschen Zoologen Wolfgang Böhme benannt.

Ganzer Artikel

 

Das neue Chamäelon Trioceros wolfgangboehmei
Credit: Petr Nečas

 

Kopfportait des neuen Chamäleons, Trioceros wolfgangboehmei
Credit: Petr Nečas

 

Ein lebendes Exemplar des neuen Chamäleons, Trioceros wolfgangboehmei
Credit: Petr Nečas

Die Nutzung der Fotos ist für die Berichterstattung über diese PM kostenfrei.

Ansprechpartnerin / Ansprechpartner

MSc
+49 228 9122-253
+49 228 9122-212
t.koppetsch [at] leibniz-zfmk.de

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s.heine [at] zfmk.de