Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

  • DE
  • EN

Endspurt beim Fotowettbewerb der AKG „Vögel in der Stadt – Die Vielfalt der Vogelwelt im städtischen Bereich“

Noch bis zum 31.10.2017 Fotos einreichen

09.10.2017

Fotowettbewerb 2017 der Alexander-Koenig-Gesellschaft

„Vögel in der Stadt – Die Vielfalt der Vogelwelt im städtischen Bereich“

Unter diesem Thema steht der Fotowettbewerb 2017 der Alexander Koenig Gesellschaft und des Museums Koenig in Bonn.

Die Biodiversität auch in städtischen Bereichen zu dokumentieren ist einer der großen Aufgaben des ZFMK. Rund 460 Vogelarten sind in Deutschland zu finden. Die bisher eingereichten Bilder zeigen die große Vielfalt der Vögel, die in städtischen Gebieten vorkommen können. Von der Blaumeise bis zum Uhu haben die Fotografen abgelichtet, was so in unserer Region fliegt oder stolziert. "Erstaunlich ist es, in welchem Umfeld man sogar seltene Vögel finden kann", schrieb ein Fotograf zu seinem eindrucksvollen Bild.

Die 60 von einer Jury prämierten Bilder werden im Museum Koenig ausgestellt.

Nun beginnt der Endspurt: noch bis zum 31.10.2017 können Hobby-Fotografen ihre Fotos einreichen.

Den Flyer „Fotowettbewerb 2017“ erhalten Sie an der Kasse des Museum Koenig oder als PDF- Dokument auf der Homepage www.zfmk.de/akg.

Wir wünschen allen Hobbyfotografen viel Erfolg und Freude bei der Naturfotografie.

Im Museum ist es einfacher als in der freien Natur, Vögel – hier ein Grünspecht - zu fotografieren, denn die Tiere halten gezwungenermaßen still. Doch in der Natur machen das Entdecken und Festhalten der gefiederten Freunde im Bild auch sehr viel Spaß. Grünspechte können tatsächlich auch in Städten beobachtet werden, sofern der Lebensraum für sie geeignet ist. Vor allem benötigen sie alte Bäume zum Bau von Nisthöhlen und Grünland mit ausreichend Ameisen als Futter. 

Pressekontakt

Sabine Heine
Pressesprecherin

Tel.: +49 (0)228 9122 215
Fax: +49 (0)228 9122 213
E-Mail: s [dot] heine [at] zfmk [dot] de