Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Aktuelles

Das Neueste aus dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig.

[21.06.2020] Das Zoologische Forschungsmuseum Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK, Museum Koenig) zeigt ab dem 28. September 2019 eine neue Ausstellung einzigartiger Dinosaurier-Skelette. Erstmals werden jetzt in Europa in Kooperation mit dem Sauriermuseum Aahtal bei Zürich insbesondere Dinosaurierfunden aus Europa gezeigt. Highlight ist das 27 m lange Originalskelett des Sauropoden “Arapahoe”, das längste Originalskelett eines Dinosauriers in Europa.
[mehr]
[17.01.2020] Tag der offenen TürAm 26.01.2020 bietet das Museum Koenig zum zweiten Mal einen Tag der „offenen Tür an“. Mit freiem Eintritt verspricht zusätzlich zu der Sonderausstellung „Groß, größer, Dinosaurier“ ein reichhaltiges Programm viel Spaß und Spannung.
[mehr]
[13.01.2020] Fehlende Daten und Fördergelder sowie eine halbe Milliarde verendete Tiere: Es sei schwer vorauszusagen, wie sich das Ökosystem Australiens nun verändern werde, sagte Anke Frank, Universität Sydney, im Dlf. Möglich sei eine tierische Migrationswelle, die zusätzlichen Stress für die nicht verbrannten Flächen bedeuten würde.
[mehr]
[13.01.2020] Erste Bonner Enterventionale14.01.–01.03.2020Die ENTERVENTIONALE ist das erste Verbundprojekt der Museumsstudien der Universität Bonn und ihrer Kooperationspartner. Historisches lebt in der aktuellen Kunst fort und zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler befragen die Zeitgenossenschaft der Historie; jenseits disziplinären Denkens.
[mehr]
[08.01.2020] Gestern hat die Lokalzeit über die Dreharbeiten der Radio-Sendung KiRaKa des WDR 5 mit Bonner Grundschülerinnen und –schülern berichtet. Prof. Bernhard Misof hat den Kindern einer Klasse 4 Rede und Antwort gestanden.
[mehr]
[12.12.2019] Gestern eröffnete die Alexander Koenig-Gesellschaft e.V. (AKG) mit dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK, Museum Koenig) die Sonderausstellung "Tiervielfalt in Parks und Gärten". Zuvor fand die Preisverleihung des diesjährigen gleichnamigen Fotowettbewerbes statt, bei der die Gewinnerinnen und Gewinner geehrt und ausgezeichnet wurden.Weitere Informationen
[mehr]
[10.12.2019] Dr. Astrid Böhne erläutert bei WDR5, dass Chromosomen nicht immer allein das Geschlecht des Nachwuchses festlegen. Ab Minute 5:30.
[mehr]
[10.12.2019] Männchen sind zur Paarungszeit leuchtend smaragdgrün und attraktive Werbeträger für die oft kritisch beäugten einheimischen Kriechtiere: Die streng geschützte Zauneidechse (Lacerta agilis) wurde von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT e. V.) zum „Reptil des Jahres 2020“ ernannt. Das hat die DGHT heute bei einer Pressekonferenz in der Wilhelma, dem Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart, bekannt gegeben.Manche einheimische Tierart, deren Bestand bedroht ist, wird in der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen.
[mehr]
[09.12.2019] Das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in enger Zusammenarbeit mit dem ecuadorianischen Instituto Nacional de Biodiversidad (INABIO Instituto Nacional de Biodiversidad) finanzierte deutsch-ecuadorianische Biodiversitätskonsortium (BIO-GEEC) hat jetzt seine Arbeit aufgenommen.
[mehr]
[20.11.2019] Prof. Dr. Wolfgang Wägele, jetzt ehemaliger Direktor des Museums Koenig, wurde am 30. August 2019 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Eindrücke des feierlichen Festakts sind hier zu sehen.Seine ganze Kraft widmetet er der Erfoschung der Biodiversitätskrise. Gleichzeitig machte er dieses Phänomen mit seinen gesllschaftlichen Herausforderungen publik.
[mehr]

Seiten

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
+49 228 9122-215
+49 228 9122-6213
s.heine [at] leibniz-zfmk.de

Aktuell auf Twitter

Am 26.01.2020 bietet das Museum Koenig zum zweiten Mal einen Tag der „offenen Tür an“. Freier Eintritt, Sonderausst… https://t.co/eiNqibcP2Z

Folgen Sie uns auf Twitter