Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Unser Auftrag

Artenvielfalt erforschen und erklären

In diesem Sinne betreiben wir artbezogene Biodiversitätsforschung und sichern den Wissensaustausch im Forschungsbereich und in die Öffentlichkeit.

Das Herz des Museums sind unsere zoologischen Sammlungen mit über 5 Millionen Individuen. Als Datenbanken des Lebens sind sie eine unverzichtbare Referenzquelle für alle weiterführenden Analysen der Artenvielfalt der Erde.

Als Fenster zur Wissenschaft vermitteln unsere Dauerausstellungen und Sonderausstellungen Einblicke in die Ergebnisse unserer Forschung und Sammlungstätigkeit.

Aktionsplan
Leibniz-Forschungsmuseen
Mit einem gemeinsamen Aktionsplan wollen die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft ihre besondere Rolle als Orte von Forschung, Bildung und Wissenstransfer weiter stärken.
Ihr Beitrag
Unterstützen Sie uns
Wir bieten vielfältige Möglichkeiten, die Ausstellungen und Forschungsabteilungen zu unterstützen: Spenden, Patenschaften oder eine Mitgliedschaft in der Alexander-Koenig-Gesellschaft.
Wissen, was läuft
Veranstaltungen
Interessante Veranstaltungen, Führungen und Programme finden Sie im unserem Veranstaltungskalender.
Geschichte
Geburtsort der Bundesrepublik
Am 01. 09. 1948 trat der Parlamentarische Rat im Museum Koenig zur feierlichen Eröffnung der Beratungen zusammen. Der Rat schuf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.
Mitglied der
Leibniz-Gemeinschaft
Als Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere konzentriert das Museum Koenig seine Forschung auf wichtige Problemfelder im Bereich der weltweiten Biodiversitätskrise.

Das Museum wurde durch den Bonner Privatgelehrten Alexander Koenig (1858-1940) gegründet.
Der Lichthof des Museums wurde nach dem 2. Weltkrieg zur Geburtstätte der Bundesrepublik Deutschland.
Erfahren Sie mehr zur Geschichte

Das ZFMK verfügt über ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble.
Heute besteht der beeindruckende Komplex aus Koenig-Villa, Privatmuseum, Hauptgebäude und Clas-M.-Naumann-Bau.
Mehr zu den Gebäuden

Die Alexander-Koenig-Gesellschaft besteht aus über 600 Mitgliedern. Gemeinsam unterstützen sie die Forschungs- und Ausstellungstätigkeit des ZFMK und bieten attraktive Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.
Mehr zu unseren Aktivitäten

Veranstaltungen

Workshop | Kinder
Fr, 22.03.2019 - 15:00 Uhr
Das Zeichnen der Tiere vor Modell ist eine besondere Herausforderung. Wir machen eine Reise in die verschiedenen Klimazonen der Länder und lernen die Lebensräume der Tiere kennen: von der frostigen Arktis bis zu den heißen Wüsten.
[mehr]
Exkursion | Jugendliche
Sa, 23.03.2019 - 10:00 Uhr
Wenn ihr zwischen 10 und 14 Jahre alt seid und schon immer wissen wolltet welche Pflanze vor eurem Zimmerfenster wächst oder welches Tier da gerade vorbeigeschlängelt ist, dann seid ihr in unserer Taxonomie-Werkstatt genau richtig.Wir haben Expertinnen und Experten eingeladen, die euch ganz genau erklären, worauf ihr beim Bestimmen von Tieren, Pflanzen und Pilzen achten müsst.Seit September bieten wir jeden zweiten und vierten Samstag im Monat Exkursionen, Bestimmungsübungen und Zeichnen-Workshops an, in denen ihr lernt, wie ihr Tiere, Pflanzen und Pilze erkennen und bestimmen könnt.
[mehr]
Exkursion | Familien
Sa, 23.03.2019 - 15:00 Uhr
AKG-Familienexkursionen zur heimischen Biodiversität: Museumspark. Bei unseren Exkursionen machen wir uns auf den Weg in vertraute und doch unbekannte Welten direkt vor unserer Haustür.
[mehr]

Organisation

Das Forschungsmuseum Koenig ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts.

Es gliedert sich in die beiden Forschungszentren für Taxonomie und Evolutionsforschung (ZTE) bzw. für Molekulare Biodiversitätsforschung (ZMB) und das Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit und Ausstellungen.

Die Leitung des ZFMK hat Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele inne, mit dem stellvertretenden Direktor Prof. Dr. Bernhard Misof (wissenschaftlicher Bereich).