Evolutionäre Genomik

Reiter

Info
Banner1

Die Analyse vollständig sequenzierter Genome wird in absehbarer Zukunft eine fundamentale Rolle in der Phylogenetik und Evolutionsbiologie spielen. So widr es zu Routine werden, in Stammbaumanalysen Daten vollständig sequenzierter Genome als Referenz heran zu ziehen.

Vollständig sequenzierte Genome bieten nicht nur eine nie zuvor dagewesene Fülle an Primärsequenzdaten, sondern erlauben auch die Analyse von genomischen Metacharakteren, wie beispielsweise die Anordnung von Genen und die Lage von Introns innerhalb von Genen.

Auch in der Speziationsforschung wird durch die Analyse sequenzierter Genome erstmals eine umfassende detaillierte Aussage über die genetischen Differenzierungsprozesse nahe verwandter Arten möglich sein.

Die Sektion Genomik am zmb beschäftigt sich hauptsächlich mit vergleichender Genomik in einem evolutionären Kontext und versucht damit, morphologische und genomische Veränderungen innerhalb der Arthropoden besser zu verstehen.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Sektion Genomik  maßgeblich in internationalen Initiativen, wie i5K und 1KITE, involviert.
 

Die Sektion Genomik des zmb wird durch Dr. Oliver Niehuis vertreten, der eine herausragende Expertise in den Bereichen de novo Sequenzierung von nicht-modell Organismen, Entwicklung neuer phylogenomischen Analysemethoden und in der Analyse von Speziationsgenen hat.

Die Genomforschung am zmb arbeitet intensiv mit Wissenschaftlern der Sektion Bioinformatik zusammen.

Ein übergreifendes Projekt, an dem Wissenschaftler des zmb aus den Sektionen Genomik und Bioinformatik eine wesentliche Rolle spiele, beschäftigt sich mit der Evolution geflügelten Insekten im Rahmen der i5K-Initiative.

Die Daten und Ergebnisse aus diesem Projekt sind von großem Interesse und werden die internationale Reputation und Sichtbarkeit der Wissenschaftler des ZFMK nachhaltig fördern.

 

Ansprechpartner

Stellvertretender Direktor
Zentrumsleiter "Molekulare Biodiversitätsforschung"
Lehrstuhl "Molekulare Biodiversitätsforschung"
+49 228 9122-289
+49 228 9122-295
b [dot] misof [at] leibniz-zfmk [dot] de