Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Unser blauer Planet - Leben im Netzwerk

Das Verständnis um unser „Leben im globalen Netzwerk“ lässt die Notwendigkeit von Schutz, Erhalt und Erforschung der Biodiversität auf unserem Planeten begreifen und die Abhängigkeit des Menschen erkennen.

„Leben“ bedeutet Vielfalt – Vielfalt von Organismen und Lebensformen, von Lebensräumen, Arten und Genen. Diese Vielfalt, die Biodiversität, ist selbst die Grundlage für den Erhalt des Lebens auf unserem Planeten. Denn jedes Lebewesen – ob Mikroorganismus, Pilz, Tier, Pflanze oder Mensch – steht in einer Vielzahl von Wechselbeziehungen mit anderen Lebewesen. Somit prägt es den Lebensraum und das Ökosystem, in dem es lebt und ist gleichzeitig von diesem abhängig. Die verschiedenen Ökosysteme der Erde stehen wiederum in Verbindung miteinander. So entsteht das „Netzwerk des Lebens“, von dem auch der Mensch ein Teil ist.

In einzelnen Ausstellungsbereichen integriert sind die großen, denkmalgeschützten Dioramen, die noch aus der Gründungszeit des Hauptgebäudes stammen. Zur Wiedereröffnung des Museum Koenig wurden alle Dioramen anhand historischer Fotodokumente wieder in den Originalzustand zurückversetzt.

Ansprechpartner

Abteilungsleiter Ausstellungen
+49 228 9122-226
+49 228 9122-212
t.gerken [at] leibniz-zfmk.de