Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Monitoringbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel

AutorInnen: 
Schönthaler, C., ..., Sukopp, U., Dröschmeister, R. Heiland, S., Radtke, L., Schliep, R., Bartz, R., Kowarik, I., Dziock, S., Dziock, F., Schäffler, L., Siedentop, S. & Heiland, S.
Erscheinungsjahr: 
2015
Vollständiger Titel: 
Monitoringbericht 2015 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel. Bericht der Interministeriellen Arbeitsgruppe Anpassungsstrategie der Bundesregierung.
Autor/-innen des ZFMK: 
Publikationstyp: 
Beitrag zu Sammelwerk
Bibliographische Angaben: 
Schönthaler, C., von Andrian-Werbung, S., Pieck, S., Tröltzsch, J., Nickel, D., Lange, M., Lukat, E., Stein, U., Sukopp, U., Dröschmeister, R. Heiland, S., Radtke, L., Schliep, R., Bartz, R., Kowarik, I., Dziock, S., Dziock, F., Schäffler, L., Siedentop, S., Fina, S., Sudfeldt, C., Trautmann, S., Küchenhoff, H., Shao, S., Deutschländer, T., Rauthe M., & Friedrich, K. (2015). Monitoringbericht 2015 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel. Bericht der Interministeriellen Arbeitsgruppe Anpassungsstrategie der Bundesregierung. Schönthaler, K., von Adrian-Werburg, S., van Rüth, P. & Hempen, S. (Eds.), UBA, Dessau-Roßlau: 256
Abstract: 

Die Bundesregierung hat im Dezember 2008 die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) beschlossen. Sie beschreibt, in welchen Bereichen Veränderungen durch den Klimawandel zu erwarten sind oder bereits beobachtet werden und welche grundsätzlichen
Handlungsmöglichkeiten und -erfordernisse in verschiedenen Sektoren bestehen.

Dieser bislang umfassendste Bericht der Bundesregierung zur Anpassung an den Klimawandel zeigt: Steigende Temperaturen, feuchtere Winter und häufigere Wetterextreme wirken sich zunehmend auf die deutsche Gesellschaft aus. Betroffen sind unter anderem die Energieversorgung, die Landwirtschaft und die Gesundheitsvorsorge. Anhand von Daten aus 15 verschiedenen Gesellschaftsbereichen zeigt der Bericht auf, welche Veränderungen sich durch den Klimawandel heute schon feststellen lassen und welche Gegenmaßnahmen bereits greifen.

Das Indikatorensystem, das dem Monitoringbericht zugrunde liegt, und der Bericht selbst wurden unter Beteiligung zahlreicher Experten aus den zuständigen Bundes- und Länderbehörden sowie aus wissenschaftlichen Einrichtungen und privaten Institutionen entwickelt. Der Anhang enthält eine Übersicht zu den Mitwirkenden, die konkrete Beiträge zu den Ausarbeitungen geliefert haben. Die Federführung der Entwicklung und Berichtserstellung liegt in der Zuständigkeit des Umweltressorts und wurde vom Umweltbundesamt, Fachgebiet KomPass – Klimafolgen und Anpassung in Deutschland, organisiert. Über das Umweltressort hinaus waren nahezu alle Bundesministerien und ihre zugeordneten wissenschaftlichen Behörden in die Entwicklung der Berichterstattung eingebunden und werden auch zukünftig weiter daran mitwirken.

Ansprechpartner

wissenschaftliche Referentin des Direktors
Forschungsnetzwerke, internationale Kooperationen & Wissenschaftspolitik
+49 228 9122-352
+49 228 9122-212
l.schaeffler [at] leibniz-zfmk.de