Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Kopfmimikry bei Zipfelfaltern

AutorInnen: 
Gassmann, D.
Erscheinungsjahr: 
2014
Vollständiger Titel: 
Kopfmimikry bei Zipfelfaltern
ZFMK-Autorinnen / ZFMK-Autoren: 
Org. Einordnung: 
Publiziert in: 
Naturwissenschaftliche Rundschau
Publikationstyp: 
Populärwissenschaftliche Veröffentlichung
Bibliographische Angaben: 
Gassmann, D., 2014. Kopfmimikry bei Zipfelfaltern. Naturwissenschaftliche Rundschau 796: 537-538.
Abstract: 

Zahlreiche Arten der zu den Bläulingen (Lycaenidae) zählenden Zipfelfalter besitzen antennenähnliche Fortsätze am Hinterrand der Hinterflügel, die in Verbindung mit einem oder mehreren Augenflecken einem Kopf täuschend ähnlich sind und als eine Kopfmimikry gedeutet werden. Diese Hypothese wurde nun erstmals an einem amerikanischen Zipfelfalter getestet. Die Verhaltensexperimente weisen darauf hin, dass diese Kopfmimikry eine wirksame Verteidigungsstrategie gegen Springspinnen darstellt.