Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist ein Forschungsmuseum der Leibniz Gemeinschaft

Kopfmorphologie der Pinselfüßer

Tabs

Information

Steckbrief

Titel des Projekts: 
Die Kopfmorphologie der Pinselfüßer (Polyxenida)
ZFMK-Projektleitung: 
Org. Einordnung: 
Forschungsobjekt(e): 
Diplopoda, Morphologie

Beschreibung

Pinselfüßer (Penicillata: Polyxenida) unterscheiden sich von allen anderen Tausendfüßern durch das Fehlen einer Kalkeinlagerung in der Kutikula und durch das Vorhandensein von Trichobothrien und Borstenbüscheln.  In allen bisherigen phylogenetischen Studien bilden die monophyletischen Polyxenida die Schwestergruppe zu allen übrigen Tausendfüßern. Daher ist diese Gruppe essentiell für das Verständnis der Evolution von Tausendfüßern. Aufgrund ihrer geringen Größe von nur 1-3 mm sind Untersuchungen zum Körperbau der Pinselfüßer schwierig, doch durch moderne Synchrotron-Computer-Tomographie ist es möglich hochauflösende CT-Scans zu erstellen und die Morphologie der Tiere dreidimensional abzubilden ohne diese zu beschädigen. In diesem Projekt wird die Kopfmorphologie (Sklettelemente, Muskulatur, Drüsen …) von drei Arten welche zu den drei verschiedenen Familien der Polyxenida gehören, Phryssonotus novaehollandiae, Polyxenus lagurus und Lophoproctus coecus detailliert beschrieben und verglichen. Dazu werden 3D-Modelle der Organe erstellt. Diese Arbeit wird den Grundstein für folgende morphologische Untersuchungen und phylogenetische Analysen, basierend  auf morphologischen Daten, der Tausendfüßer (Diplopoda) legen.

Ort

Ansprechpartner

+49 228 9122-423
+49 228 9122-212
moritz.leif [at] gmail.com