Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig

ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Link zur Leibnizgemeinschaft

Fledermaus Beringungszentrale

Die Beringungszentrale für Fledermäuse am Forschungsmuseum Alexander Koenig ist eine Serviceeinrichtung, die seit 1960 Fledermausklammern an Forscher in Deutschland und einigen angrenzenden europäischen Ländern ausgibt und die resultierenden Wiederfunde dokumentiert und der Forschung zugänglich macht. In der Zentrale werden historische und aktuelle Beringungsdaten von 1932 bis heute archiviert und ausgewertet.

Die Zentrale arbeitet eng mit anderen europäischen Zentralen und mit EUROBATS zusammen.
Danke für Ihre Mitarbeit!

Für die weitere Erforschung der Lebensweisen von Fledermäusen ist jede Ringmeldung von Bedeutung. Daher freuen wir uns, wenn Sie zu diesen Forschungen beitragen, indem Sie einen Wiederfund melden oder die Beringungszentrale auf andere Weise unterstützen!

Falls Sie eine Fledermaus mit einer Alu-Klammer am Flügel gefunden haben, melden Sie sich bitte! Für uns sind die Ringnummer, der genaue Fundort sowie das Funddatum und die Fundumstände wichtig. Wenn Sie die Ringnummer von einem lebendigen Tier sorgfältig abgelesen und notiert haben, sollten Sie das beringte Tier wieder frei lassen. Wenn es sich um ein totes Tier handelt, dann sollten sie es uns zusammen mit dem Ring senden oder - wenn nicht anders möglich - nur den Ring und die o.g. Angaben zum Fundort und zu den Fundumständen. Tragen Sie beim Hantieren der Fledermaus bitte Handschuhe.

Eine aktuelle Zusammenfassung der Wanderbewegungen europäischer Fledermäuse enthält das Buch:

Rainer Hutterer, Teodora Ivanova, Christine Meyer-Cords & Luisa Rodrigues (2005): Bat Migrations in Europe: A Review of Banding Data and Literature; Naturschutz und Biologische Vielfalt, 28: 1-176. Bonn, 2005

Inhaltsverzeichnis

Lebensgeschichte erforschen

Flugaktivität